HOME

Kurioser Trend: Darum schauen die Amis jetzt Serien auf Deutsch mit Untertiteln

Serien im Originalton zu schauen ist keine Seltenheit. Viele Zuschauer bevorzugen die englischen Dialoge und Wortwitze. Ausgerechnet eine deutsche Serie ist nun im O-Ton in den USA ein Hit - und viele Amerikaner fragen sich: Wie aktiviert man eigentlich die Untertitel?

"Dark" ist die erste Netflix-Serienproduktion aus Deutschland. Der Mix aus Fantasy, Thriller und Drama sorgte bei Kritikern hierzulande für geteiltes Echo. Beim Publikum kann die Serie jedoch punkten: Laut Netflix wurde "Dark" seit dem Start am 1. Dezember zu einer der meistgesehenen nicht-englischsprachigen Serien überhaupt. Dementsprechend überrascht es wenig, dass der Streamingdienst nun grünes Licht für eine zweite Staffel gab. 

Eine deutsche Serie erobert Amerika

Vor allem in den USA kommt die Thriller-Serie gut an, mittlerweile ist auch eine synchronisierte Version auf Englisch verfügbar. Doch wer was auf sich hält, solle Serien ohnehin im Originalton schauen, raten einige US-Blogs. Und das bedeutet: deutscher Ton mit englischen Untertiteln. Amerikaner, deren Muttersprache Englisch ist, stellt das vor ein bislang unbekanntes Problem: Wo aktiviert man bei Netflix eigentlich die Untertitel?

+++ Streaming-Blockbuster: Diese neuen Serien und Filme kommen 2018 zu Netflix und Amazon +++

Die Frage ist offenbar nicht so trivial zu beantworten wie man zunächst denkt. Verschiedene US-Medien veröffentlichten in den letzten Tagen detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie man zwar die deutsche Tonspur aktiviert, aber die englischen Untertitel behält - darunter das Frauenportal "Refinery29", der Radiosender "Radio Times" oder das "Insider"-Magazin.

Die deutsche Serie "Dark" ist ein internationaler Hit

Die deutsche Serie "Dark" ist ein internationaler Hit


"Auf Deutsch hört sich alles viel bedrohlicher an"

Doch wozu das Ganze? Ein essenzieller Teil der Schauspielerei sei die Stimme, schreibt etwa das "Bustle"-Magazin in seiner Online-Ausgabe. "Die Serie in der Muttersprache zu schauen ist deshalb der einzige Weg, die Geschichte so erzählt zu bekommen, wie es vorgesehen war." Und das hat auch noch einen netten Nebeneffekt: "Letzten Endes hört sich auf Deutsch alles viel bedrohlicher an."


cf
Themen in diesem Artikel