HOME

Dritte Staffel "Game of Thrones": Programmchef nimmt Raubkopien als Kompliment

Keine andere Serie wurde so oft illegal raubkopiert wie "Game of Thrones". Kein Problem für HBO-Programmchef Michael Lombardo - er fühlt sich sogar geschmeichelt.

Der Programmdirektor des US-amerikanischen Bezahlsenders HBO fühlt sich von massenhaften illegalen Downloads der Erfolgsserie "Game of Thrones" geschmeichelt. "Ich sollte das wahrscheinlich nicht sagen, aber auf eine Art ist das ein Kompliment", sagte Michael Lombardo der Webseite "Entertainment Weekly". "Game of Thrones" ist eine Fantasy-Serie, deren dritte Staffel grade in den USA anlief. Die Serie gilt als die am häufigsten raubkopierte Fernsehsendung der Welt.

Die vielen illegalen Download hätten den DVD-Verkäufen keinen Abbruch getan, erklärte Lombardo. "Raubkopien sind eine Nebenwirkung einer unglaublich erfolgreichen Sendung auf einem Bezahlsender", sagte er. In den USA läuft "Games of Thrones" bei dem Bezahlsender HBO, der für seine aufwendig produzierten Serien bekannt ist. In Deutschland ist die dritte Staffel der Serie beim Bezahlsender Sky zu sehen, im frei empfangbaren Fernsehen zeigte RTL II die erste und zweite Staffel.

kgi/DPA / DPA