HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Dschungel-Schnellcheck, Tag 1: Thorsten Legat beißt in Ochsenpenis, Jenny Elvers kneift

Der erste Tag im Dschungelcamp und schon ein riesiges Malheur: Thorsten Legat beißt sich an einem Ochsenpenis ein Stück Zahn aus. Was sonst noch geschah, klärt der Schnellcheck.

Von Ingo Scheel

Thorsten Legat in der Dschungelprüfung

Da nützt auch die Zähne zusammenbeißen nichts mehr: Thorsten Legat hat bei der Essensprüfung im Dschungelcamp Probleme mit einem Ochsenpenis.

Die Besetzung las sich auf dem Papier schon ziemlich famos, in Echtzeit toppt es das Dschungel-Dutzend beinah noch. Der erste Tag von „Ich bin ein Star - holt mich hier raus“ lässt kaum Zeit zum Luft holen. Was für ein Start! Hier die Ereignisse im Schnellüberblick. 

Das ist heute im Dschungelcamp passiert:

Der Einzug der Gladiatoren. Von elf auf zwölf Kandidaten hat RTL das Teilnehmerfeld aufgestockt. Kein Warm-up, kein Treffen, stattdessen sofortige Verschiffung ins Lager, dort dann Einteilung in zwei Sechserteams, die in verschiedenen Camps - dem Basecamp und dem Snake Rock Camp - ihr Dasein fristen.

Dschungelcamp, Tag 1: Näwa gif ab, Baby!
Dschungelcamp

Die Kandidaten sind gelandet: Für die zehnte Staffel von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" haben sich zwölf ehemalige und Möchtegern-Promis nach Australien begeben. Gleich am ersten Tag wird klar, dass dieses Mal alles anders ist...


Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Szene des Tages:

Gunter Gabriel verrichtet seine Notdurft vor den Augen aller Kandidaten in die offene See.

Wer musste in die Dschungelprüfung?

Der ganze Haufen, jedenfalls in Prüfung 1. In Duellen Mann gegen Mann, Frau gegen Frau wurde Sperma und Urin getrunken, Penis gegessen und angebrütetes Ei gekostet. Nur das Kamelhirn aus dem offenen Schädel desselben, das mochte dann doch keiner probieren. Schließlich gab es noch eine zweite Dschungelprüfung, die Menderes gegen Sophia für sich entschied.

Wer ist aus dem Dschungelcamp geflogen?

Niemand - bis jemand rausgewählt wird, dauert es noch ein wenig. Und für den „Ich bin ein Star - holt mich hier raus“-Ruf am ersten Tag, war selbst Rolf Zacher zu tapfer.

Nervensäge des Tages

Bei dieser Rubrik ziehen wir am ersten Tag den Joker. Haben wir uns nicht viel zu sehr drauf gefreut, als dass wir am ersten Abend schon jemandem sagen dürften: Du nervst? Nö. Morgen aber ganz bestimmt.

Gewinner der Dschungelherzen

Am ersten Tag: Alles Gewinner. Vor allem der Zuschauer.




Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo