HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Dschungelcamp 2019: "Eure wahren Gesichter": Doreen Dietel schießt scharf gegen "Yottalein und Currywürstchen"

An Tag 14 des Dschungelcamps musste Doreen Dietel ihre Sachen packen und ins Versace Hotel ziehen. Vorher hatte sie sich noch mit Bastian Yotta und Chris Töpperwien angelegt.

Dschungelcamp 2019 Doreen Dietel

Doreen Dietel nach ihrem Auszug aus dem Dschungelcamp

Sie vergoss bittere Tränen im Dschungelcamp. Doreen Dietel weinte, als sie über ihren Ex-Freund und Vater ihres Kindes Tobias Guttenberg sprach und gestand, unter Versagensängsten zu leiden. Dschungelkönigin zu werden war ihr größtes Ziel, das gab Dietel immer wieder zu.

Dschungelcamp 2019: Doreen Dietel lästert über Bastian Yotta und Chris Töpperwien

An Tag 14 musste die Schauspielerin trotzdem das Camp verlassen. Sie hatte die wenigsten Anrufe bekommen. Kurz nach ihrem Auszug hat Dietel nun ein Bild von sich auf Instagram gepostet und ihrem Ärger über zwei ehemalige Mitcamper Luft gemacht.

"Dieser Blick ersetzt alle Worte. Schön, euch kennen gelernt zu haben und seit heute eure wahren Gesichter 'lesen' zu dürfen Yottalein und Currywürstchen", schrieb sie zu dem Foto, auf dem sie ziemlich grimmig dreinblickt.

Was Dietel nämlich erst nach ihrem Auszug sehen konnte: Chris Töpperwien und Bastian Yotta hatten vermehrt über die 44-Jährige gelästert. Töpperwien nannte sie unter anderem zickig und verbissen.

Konfliktpotenzial in der Wiedersehensshow

Im Camp ist Dietel aber weniger durch Zickereien als durch ihre traurigen Erzählungen aufgefallen. Besonders ihre Beziehung zu Ex-Freund Tobias Guttenberg thematisierte die Schauspielerin immer wieder. Nach ihrem Auszug verriet sie, sich in erster Linie auf ein Telefonat mit ihrem Sohn und Tobias zu freuen.

Dschungelfans dürften derweil vor allem auf die große Wiedersehensshow am Sonntagabend gespannt sein. Denn dort werden allen Campern Szenen aus 16 Tagen Urwald präsentiert - Lästereien inklusive. So wütend wie Dietel sich jetzt auf Instagram gezeigt hat, dürfte sie vor einer Konfrontation mit "Yottalein und Currywürstchen" also nicht zurückschrecken. 

Und nicht nur sie bekam von den zwei Alphamännchen ihr Fett weg. Die beiden USA-Auswanderer sollten sich also besser warm anziehen.

ls