E-Mail von Till Abwrackprämie für Lourdes


Ihr kleines Schwarzes bekommt Madonna vorerst nicht. Doch stern.de-Humorist Till Hoheneder ist sich sicher, dass der Superstar demnächst garantiert wieder auf Shoppingtour geht.

Leute, mal ganz ehrlich - Madonna hat es einfach drauf! Kaum hatte sie sich von Guy Ritchie scheiden lassen, ließ sie sich von einem jungen, sportlichen Jesus aufs Kreuz legen und nageln! Und als der Kleine im Autokino bei einer Kuschelstunde die Altersflecken auf ihrer Hand gesehen hatte, kehrte er reumütig zu seinen brasilianischen Unterhosenmodels zurück. Madonna war es nur recht, schließlich konnte sie ihren kleinen Loverboy nicht gebrauchen für das nächste große Projekt auf ihrer Liste: Madonna goes Shopping!

Und wenn bei Madonna auf der Einkaufsliste das "kleine Schwarze" steht, dann heulen sämtliche Edelboutiquen enttäuscht auf. Es handelt sich natürlich nicht um einen neues Kleidchen von Chanel. Nein, dann heißt es wieder Kinder-Shopping in Malawi. Da werden die Kinder in der Fußgängerzone von Malawi mit Cockpitspray schnell fein gemacht und frisch aufpoliert. Die Preisschilder werden großzügig sechsstellig nach oben korrigiert und schnell ans gute Sonntagshemd getackert. Die Waisenhaus-Leiterin dübelt hektisch ein neues Schild über die Eingangsstür: Madonnas Shopping Mall. Musik erklingt, die Eagles plätschern mit "New kid in town" aus dem hauseigenen Kassettenrecorder.

Ich bekomme so langsam den Eindruck, eine öffentlichkeitswirksame Adoption ist bei Showstars mittlerweile so beliebt wie zügelloser Bingoabend mit Eierlikör-Pirinha in einem Seniorenstift. Elton John wäre übrigens auch eine tolle Adoptivmutter! Am besten für ein Kölner Waisenkind im Alter von acht bis zehn Jahren, für die sind schwule Sänger im Rokoko-Kostüm kein Schrecken mehr, das kennen die alles schon vom Karneval!

Mein Freund Micky meinte neulich zu mir: Madonna und der Nachwuchs - das ist ein bisschen wie bei Energie Cottbus: viel zugekauft und wenig eigener Nachwuchs. Gut, dass Madonna ihre Kinder nicht in Deutschland kauft. Ihre älteste Tochter Lourdes hätte sonst im Zuge der Abwrackprämie sicher schon gedacht, ihr letztes Stündlein im Hause Ciccone wäre gekommen! Schließlich weiß man von Mama Louise, dass sie sehr wirtschaftlich denkt... und 2500 Euro für ihr "Altes" sind immerhin eine nette Anzahlung für ein neues Kindlein!

Dabei geht es auch anders. Mit gutem Beispiel gehen ausgerechnet die Beckhams voran. Drei Kinder haben David und sein Knochenmobilé, alle stammen aus hauseigener Produktion. Wobei die meisten RTL-Exclusiv-Society-Experten die böswillige Frage umtreibt: Wer hat die Kinder auf die Welt geholt? Professor Hans Klok? Dr. Dr. Copperfield? Wie will denn dieses lebende Röntgenbild mit Size-Zero-Hüfte Kinder gebären? Aber hier gilt dann wohl doch die alte Fußballregel - das Ergebnis zählt. Warum hat Madonna eigentlich nicht ihren kleinen Loverboy Jesus adoptiert? Da hätte ich eine tolle Idee für ein Konzeptalbum plus dazugehörigem Fotoband und Musical. Der Titel wäre ein echter Madonna-Knaller und liegt ja wohl auf der Hand: Ödipussy! Bis die Tage...!


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker