HOME

Abwrackprämie

Meinung

Wumms oder Windhauch?

Das Konjunkturpaket ist zwar nicht perfekt – aber es ist verdammt gut

Das Konjunkturpaket gilt manchen als zu teuer, zu ungenau oder sogar überflüssig. Ein genauer Blick zeigt allerdings: Es hat seine Makel, aber die Alternativen sind viel schlechter. 

Stern Plus Logo
Angela Merkel bei der Vorstellung des 130-Milliarden-Pakets gegen die Auswirkungen der Coronakrise

Luisa Neubauer

Das Aber beim Konjunkturpaket: Knapp daneben ist auch vorbei

Video

Schulze: Keine Abwrackprämie für Autoindustrie

Autogipfel

Kaufprämie & Co.

"Autogipfel" bei Merkel: Was die Hersteller von der Kanzlerin fordern

Autoproduktion in Wolfsburg

Streit um Kaufprämie spitzt sich vor Autogipfel zu

Meinung

Dividenden

Steuerzahler retten die Autobauer – und die Aktionäre kassieren. Das darf nicht sein

Stern Plus Logo
Künstlerischer Klimaprotest vor dem Reichstag in Berlin

L. Neubauer zum Globalen Klimastreik

Entblößung der Politik: Die Klimakrise lässt sich trotz Corona nicht dauerhaft stumm schalten

Genesis G80 2020

Genesis soll deutsche Premiumersteller angreifen

Mitten ins Herz

Gähnende Leere am Flughafen Düsseldorf

Linken-Politiker: Corona-Krise muss zu Umbau der Wirtschaft genutzt werden

Fahnen mit dem Logo der Jungen Union (JU)
Kommentar

Parteitag in Soest

Junge Union NRW lehnt Klimademos ab und zeigt, dass sie alles ist – nur nicht jung

NEON Logo
Autobahnverkehr in Baden-Württemberg

Bericht: Pendler können vom Klimapaket profitieren

Sitzung des CDU-Bundesvorstands

Klimaschutzpaket

Konzept beschlossen: So will die CDU das Klima retten

In Stuttgart weisen Demonstranten auf die Belastung der Wälder hin.

Union und SPD tagen

Klimakabinett will "Gesamtpaket" vorlegen – das sind die größten Knackpunkte

Olaf Scholz (SPD), Bundesfinanzminister, spricht im Plenum im Bundestag.

Unvollständiger Etat

Alles für die schwarze Null: Im Haushalt von Olaf Scholz ist Klima-Schutz kein Thema

Kanzlerin und Minister sitzen zu Beginn der Sitzung des Bundeskabinetts im Kanzleramt am Kabinettstisch

Konfliktstoff nach der Sommerpause

GroKo-Gewitter im Herbst? Diese (Streit-)Themen hat die Koalition auf dem Zettel

Emoji

Skurrile Wahl des Oxford Dictionary

Dieses Emoji ist das Wort des Jahres

Von Malte Mansholt
Rund 700.000 Autos und Fahrzeuge von VW sind mit rechnerisch etwa 1,75 Milliarden Euro gefördert worden

Abgas-Skandal

Muss VW die Abwrackprämie zurückzahlen?

Daihatsu gibt Europageschäft auf

Es hat nicht gepasst

Energiewende

Abwrackprämie reloaded

Abwrackprämie für Heizungen

Doch kein Geld für alte Öfen

Berlin vertraulich!

Kauder und Gysi geben das Traumpaar auf der Bühne

Weltwirtschaft in der Krise

Der Sinn der Schulden

Befragung von Autokäufern

Mehr Ärger mit dem Neuwagen

Von Gernot Kramper

Krankenhäuser defizitär

Wirtschaftsweiser fordert Abwrackprämie für Kliniken

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?