HOME

Fernsehen: ZDF-Intendant Schächter hört im März 2012 auf

Das ZDF muss sich im kommenden Jahr auf einen neuen Intendanten einstellen. Amtsinhaber Markus Schächter hat angekündigt, kein drittes Mal für den Posten an der Spitze des öffentlich-rechtlichen Senders zu kandidieren.

ZDF-Intendant Markus Schächter wird am 14. März 2012 sein Amt abgeben. Er strebe keine weitere Amtszeit an, erklärte in Mainz. "Es ist meine persönliche Überzeugung und mein Amtsverständnis, dass Spitzenpositionen in Top-Unternehmen nur in klarer Befristung erfolgreich ausgeübt werden können." Zwei Amtsperioden seien ein gutes Zeitmaß und zehn Jahre die richtige Zeitspanne. "Danach ist es Zeit, die Führung in andere Hände zu legen."

Die Mitglieder des Fernsehrats und des Verwaltungsrats habe er in einem Brief vom Montag über die Entscheidung vorab informiert. Schächter ist seit März 2002 Intendant des ZDF, davor war er Programmdirektor des Senders.

Der Intendant wird laut ZDF vom 77-köpfigen Fernsehrat für die Dauer von fünf Jahren in geheimer Wahl gewählt. Schächter war am 9. Dezember 2005 für seine zweite Amtszeit wiedergewählt worden.

kng/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel