HOME

Fernsehmoderator Günther Jauch: Nie wieder Reklame

Günther Jauch hat keine Lust mehr, Werbung zu machen. Schade ist das vor allem für einige wohltätige Organisationen - ihnen spendete der Fernseh-Moderator sämtliche Erlöse aus seinen Werbeverträgen.

Ob für Krombacher-Bier, Quelle, die Süddeutsche Klassenlotterie oder die Telekom – Günther Jauch ist ein beliebtes Gesicht für Werbespots. Jetzt hat der 54-Jährige beschlossen, keine Reklame mehr zu machen. Zu Gast bei der Gesprächsreihe "Zeit Campus Talk" an der Uni Frankfurt: "Ich habe für mich beschlossen, dass ich ab jetzt keine Werbung mehr mache." Er habe keine Lust mehr dazu, so der Moderator der RTL-Quizshow "Wer wird Millionär". Rückblickend zeigt sich Jauch in dem Gespräch mit "Zeit"-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo sogar kritisch gegenüber einiger seiner Werbauftritte. "Man hätte nicht jede Werbung machen müssen, die ich gemacht habe."

Trotzdem: Vergebens waren seine Werbespots nicht. Immerhin habe er mit den Werbegagen auch viel Geld für gute Zwecke gesammelt. "Ich habe von Beginn an sämtliche Einnahmen aus meinen Werbeverträgen wohltätigen Zwecken zur Verfügung gestellt", betonte Jauch.

Jauch, zuletzt ausschließlich auf RTL abonniert, soll der ARD vom 11. September an mit einem neuen wöchentlichen Polit-Talk Traumquoten bescheren. Sein Auftritt im völlig überfüllten Frankfurter Audimax wurde von den Studenten mit lautem Jubel und Applaus begleitet.

mm/DPA/Cover Media / DPA
Themen in diesem Artikel