VG-Wort Pixel

"Game of Thrones" Warten auf Fortsetzung: Fluglinie bietet "GoT"-Macher Trip nach Neuseeland an – der antwortet prompt



Gerade ist die erfolgreiche TV-Serie "Game of Thrones" zu Ende gegangen. Die Romanvorlage ist dagegen noch unvollendet. 2011 hat Autor George R.R. Martin den fünften Teil der auf sieben Bände angelegten Reihe veröffentlicht. Seitdem warten Fans sehnsüchtig auf den kommenden Titel "The Winds of Winter". Die Fluglinie Air New Zealand hat sich nun in einem Video direkt an den Schriftsteller gewandt. Es ist eine Einladung, nach Neuseeland zu kommen und in Ruhe und Abgeschiedenheit das Buch zu vollenden.


"Kia Ora, George RR Martin, wir sind’s, hier unten aus Neuseeland. Du hattest einige Schwierigkeiten, dein nächstes "Game of Thrones"-Buch zu vollenden, ‚The Winds of Winter‘. Also musst Du vielleicht, um endlich zu entscheiden, was mit dem Norden passiert, einfach in den Süden kommen."


Gleichzeitig preist der Clip die touristischen Highlights des Landes an.  Schon einen Tag später hat der Schriftsteller reagiert und in seinem Blog einen Beitrag veröffentlicht. Zwar schlägt er die Einladung aus, dafür verspricht er in dem humorvollen Text, das Buch bis zur World Science Fiction Convention im Jahr 2020 fertig zu schreiben - sonst könnten ihn die Neuseeländer gerne verhaften und in einer einsamen Hütte einsperren. Bei der Worldcon in Wellington will Martin die renommierten Hugo Awards präsentieren. Sieht so aus, als hätte Air New Zealand allen Fans von "Game of Thrones" einen Gefallen getan.Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass George R.R. Martin seine selbst gesetzte Deadline auch einhält.
Mehr
Der fünfte Teil der auf sieben Bände angelegten Bücherreihe hinter der TV-Serie "Game of Thrones" wurde 2011 veröffentlicht. Seitdem warten Fans sehnsüchtig. Die Fluglinie Air New Zealand hat sich nun in einem humorvollen Video direkt an den Schriftsteller gewandt.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker