HOME

Stern Logo Germany's Next Topmodel

GNTM 2020: "Der Schmerz wird niemals enden": Kandidatin Maribel verlor ihre Familie bei einem Autounfall

GNTM-Nachrückerin Maribel Sancia Todt hat wohl die traurigste Vergangenheit der Model-Anwärterinnen: Durch einen Verkehrsunfall verlor sie 2016 ihre Eltern, ihre Schwester und ihre drei Hunde.

GNTM 2020: Kandidatin Maribel verlor ihre Familie bei einem Autounfall

GNTM-Kandidatin Maribel verlor ihre Familie 2016 bei einem Autounfall

ProSieben

Maribel Sancia Todt ist eine von drei Model-Anwärterinnen, die in der zweiten Folge von "Germany's Next Topmodel" zu den bisherigen Kandidatinnen nachrücken. Die 19-Jährige selbst erklärt schon vor dem Aufeinandertreffen mit den anderen Mädchen, dass sie eine Einzelkämpferin sei – und das hat einen traurigen Hintergrund: Maribels Eltern, ihre Schwester und ihre Hunde kamen bei einem Autounfall ums Leben.

Maribel verlor ihre Familie bei einem Unfall

Im Sommer 2016 waren sie im Wohnmobil unterwegs und blieben gegen Nachmittag in einem Stau auf der A7 stecken. Dann raste ein Lkw ungebremst auf das Stauende zu und zerstörte dabei das Wohnmobil. Maribels Eltern, ein 53-jähriges Ehepaar, und ihre elfjährige Schwester kamen dabei ums Leben. Auch die drei Hunde, die mit im Wagen saßen, verstarben bei dem Unfall. Seitdem lebt die heute 19-Jährige bei ihrer 86-jährigen Oma. "Das Schicksal hat mein Leben um 180 Grad gedreht und gewendet. Ich musste von der einen auf die andere Sekunde erwachsen werden", sagte Maribel, die zu dem Zeitpunkt 16 Jahre alt war, jetzt im Interview mit dem Sender ProSieben. Sie habe eineinhalb Jahre gebraucht, um den schrecklichen Vorfall zu verarbeiten und sei nach dem Unfall auch in einer Klinik behandelt worden.

Mittlerweile müsse sie beim Gedanken an den Unfall nicht mehr immer weinen, sondern könne auf schöne Momente mit ihrer Familie zurückblicken und strahlen, erklärte sie. Auch ihr Instagram-Account helfe ihr bei ihrer Trauerverarbeitung. Dort thematisiert sie den Verlust regelmäßig und redet ganz offen über ihren Schmerz.

GNTM-Kandidatin Maribel blickt wieder nach vorne

"Der Schmerz wird niemals enden – dafür sind die Wunden zu groß. Man lernt jedoch irgendwie damit umzugehen. Es ist besser geworden, aber es kommen noch Phasen, wo es mir schlecht geht – ein Auf und Ab eben", sagt die GNTM-Kandidatin weiter. Dass sie es heute schafft, wieder nach vorne zu blicken, habe sie ihrer Mutter zu verdanken: "Meine Mama war selber sehr positiv eingestellt und hat sich für Lebensweisheiten interessiert, zum Beispiel, dass alles aus einem Grund passiert und es Schicksal ist. Sie hat uns viel beigebracht und ist meine Inspiration. Ich versuche den Fokus auf die positiven Dinge im Leben zu legen."

GNTM: Catwalk-Probleme in Folge 1

Bei "Germany's Next Topmodel" teilzunehmen, sei ihre eigene Idee gewesen. "Dabei habe ich zwei Ziele: Ich möchte Menschen erreichen, also über einen anderen Kanal, neben Instagram. Zudem wollte ich schon immer modeln und GNTM ist ein super Sprungbrett, um Fuß im Modelbusiness zu fassen. Ich möchte 'Germany's Next Topmodel' 2020 werden und freue mich auf die Zeit!"

Quellen: Prosieben / Instagram Maribel Sancia Todt


maf