VG-Wort Pixel

Morgenshow Überraschung für ZDF-Zuschauer – Ingo Nommsen verlässt "Volle Kanne"

Ingo Nommsen
Ingo Nommsen führte stets gut gelaunt durch "Volle Kanne"
© ZDF
Er war das Gesicht der Sendung: Ingo Nommsen verlässt die ZDF-Morgenshow "Volle Kanne". Schon nächste Woche ist für den Moderator Schluss.

Am 18. Oktober 2000 ging er zum ersten Mal auf Sendung; Ingo Nommsen moderiert seit 20 Jahren und mehr als 3000 Shows die ZDF-Vormittagsshow "Volle Kanne – Service täglich". Pünktlich um 9.05 Uhr begrüßt der 49-Jährige im Wechsel mit seinen Kollegen Nadine Krüger, Carsten Rüger und Eva Mühlenbauer die Zuschauer live aus Düsseldorf zum gemütlichen Plausch am Vormittag. Doch schon nächste Woche ist Schluss.

Ingo Nommsen steigt bei "Volle Kanne" aus. Das bestätigte das ZDF in einer Mitteilung. Darin heißt es: "Am Montag, 30. November 2020, 9.05 Uhr, startet Ingo Nommsen in seine letzte 'Volle Kanne'-Moderationswoche im ZDF. Am Freitag, 4. Dezember 2020, wird er gegen 10.30 Uhr Abschied nehmen von seinem 'Volle Kanne'-Publikum."

Der Abschied Nommsens kommt für die Zuschauer überraschend. Der gebürtige Franke war nach Gründungsmoderatorin Susanne Stichler zum Aushängeschild der Show geworden. Er überzeugte in Interviews durch seine souveräne Gesprächsleitung und punktete mit seiner sympathischen Art. Doch nach 20 Jahren scheint er sich nach einer neuen Aufgabe zu sehnen.

"Über zwei Jahrzehnte Teil dieser Erfolgsgeschichte im ZDF zu sein, macht mich sehr glücklich. Jetzt freue ich mich darauf, meine Energien in neue Projekte zu stecken und in meinem Leben das nächste Kapitel aufzuschlagen", sagte Nommsen. Ob er dem ZDF treu bleibt und welche Aufgaben er künftig übernimmt, verriet der Moderator nicht. Seine Nachfolge bei "Volle Kanne" tritt Florian Weiss ("Leute heute") an.

Ingo Nommsen machte Schlagzeilen mit Sarak Knappik

Nommsen, der ein Volontariat beim Radio absolvierte, kam 2000 zum ZDF und zu "Volle Kanne". In seiner Premierensendung war Comedian Thomas Herrmanns sein erster Gesprächsgast am Frühstückstisch. Als Vertretung von Andrea Kiewel sprang Nommsen 2012 für zwei Sendungen beim "ZDF Fernsehgarten" ein. Am 3. Dezember 2018 erschien sein Buch "Erfolgsmenschen", in dem er erzählt, was er von seinen prominenten Gästen gelernt habe. Für Schlagzeilen sorgte Nommsens Beziehung zu Model Sarah Knappik (Dschungelcamp), die 2017 nach zwei Jahren zerbrach.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker