VG-Wort Pixel

"Neo Magazin Royale" Jan Böhmermann wird immer irrer

Jan Böhmermann interviewt sich und Olli Schulz
Jan Böhmermann interviewt Schulz & Böhmermann
© Screenshot Youtube/Neo Magazin Royale
Jetzt interviewt er schon sich selbst: Am Donnerstag begrüßte Jan Böhmermann die Moderatoren der Sendung "Schulz und Böhmermann" - und damit sich selbst. Das folgende Gespräch spielte mit den Grenzen der Wahrnehmung.

"Hier sind Jan Böhmermann und Olli Schulz": Als der Moderator des "Neo Magazin Royale" seine Gäste begrüßt, trat eine merkwürdige Situation ein. Denn der heißt Jan Böhmermann - und sagte sich selbst an. Tatsächlich betrat der Entertainer zusammen mit Olli Schulz die Bühne, auf der Gastgeber Böhmermann bereits wartete.

Technisch ist das ein einfacher Montagetrick, entscheidend ist, was daraus gemacht wird. Und da ließ sich der Satiriker einiges einfallen. Schulz und Böhmermann trieben die ungewöhnliche Situation auf die Spitze, indem sie bewusst überdreht-alberne Antworten gaben und einen platten Schenkelklopfer-Humor raushängen ließen, wie er anderswo im deutschen Fernsehen noch immer gepflegt wird - inklusiver gekünstelter Lacher. 

Jan Böhmermann führt Selbstgespräche

Genüsslich ritt Böhmermann im Gespräch mit sich selbst darauf herum, dass er ja einen Grimme-Preis habe -  im Gegensatz zu seinem Co-Moderator Olli Schulz. "Jan, du hast ja Preise ohne Ende. Aber zusammen? Immer wenn Olli dabei ist - schwierig", legte der Gastgeber vor, während Gast Böhmermann beipflichtete: "Wenn ich ein Heißluftballon bin, der nach oben steigt, ist Olli für mich wie ein sehr großer Sandsack, der mich versucht zum Boden zu drücken."

Jan Böhmermann Fake
Ist das Jan Böhmermann - oder ein Fake?
© Screenshot Youtube

Für einen kleinen Moment glitt das ganze Gespräch dann ins Absurde ab, als Olli Schulz aussprach, was alle Zuschauer dachten: "Vielleicht geht es nur mir so, aber irgendwas ist komisch an der Sendung heute." Dann blickte er auf den Moderator - doch da saß plötzlich gar nicht Jan Böhmermann, sondern ein Mann, der ihm täuschend ähnlich sah und seinen Anzug trug. Da fragte man sich als Zuschauer schon, wer oder was hier noch normal ist.

Bereits vor zwei Wochen gab es im "Neo Magazin Royale" ein ähnlich absurdes Interview. Da war es der Sportmoderator Icke Dommisch, der sich selbst gegenübersaß und befragte. Hier war der Trick jedoch ein anderer: Max Bierhals, ein Mitglied der "Neo Magazin Royale"-Redaktion, hatte sich als Dommisch verkleidet. Während des Interviews saß Jan Böhmermann unterm Tisch und stellte die Fragen, während Bierhals dazu synchron die Lippen bewegte. Schon damals zeigte der Moderator und Satiriker, dass es durchaus möglich ist, dem ausgelutschten Talkformat frisches Leben einzuhauchen. Die gestrigen Sendung bestätigte das: Die Ideen sind Böhmermann noch lange nicht ausgegangen. 

"Neo Magazin Royale": Jan Böhmermann wird immer irrer
che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker