HOME

Autosendung "Top Gear": BBC-Chef erhält Morddrohung nach Clarkson-Rausschmiss

Der Generaldirektor der BBC, Tony Hall, hat wegen des Rausschmisses von "Top Gear"-Kultmoderator Jeremy Clarkson eine Morddrohung erhalten. Scotland Yard ermittelt.

Der Vertrag von "Top Gear"-Moderator Jeremy Clarkson wurde nicht verlängert

Der Vertrag von "Top Gear"-Moderator Jeremy Clarkson wurde nicht verlängert

Der Rausschmiss von "Top Gear"-Moderator Jeremy Clarkson in Großbritannien hat dessen Fans so erzürnt, dass es sogar eine Morddrohung gegen BBC-Generaldirektor Tony Hall geben soll. Scotland Yard ermittle wegen einer Morddrohung vom Mittwoch, bestätigte die Polizeibehörde. Am Mittwoch hatte Hall bekanntgegeben, dass der Vertrag des Kultmoderators nicht verlängert werde.

Clarkson hatte einen Produzenten der Autosendung "Top Gear" angegriffen und beleidigt. Die "Daily Mail" veröffentlichte Bilder, die Hall und seine Frau unter Polizeischutz zeigen sollen. Wie es mit "Top Gear" weitergeht, ist offen. Die Sendung genoss weltweit Kultstatus unter Autofans.

and/DPA / DPA