HOME

Konkurrenz fürs ZDF: RTL plant eigenes "Wetten, dass...?"

Seit Jahren schon ist die Sendung "Wetten, dass...?" der Platzhirsch am Samstagabend, der dem ZDF regelmäßig Millionenquoten beschwert. Doch ab dem Frühjahr könnte es die Sendung schwerer haben. Dann nämlich plant der Privatsender RTL, eine Konkurrenz ins Rennen zu schicken.

RTL will im Frühjahr eine Show nach Art von "Wetten, dass...?" starten und sorgt damit offenbar für Unruhe beim ZDF. Laut "Bild am Sonntag" soll die Sendung "Challenge Me! Ich wette, dass ich es kann!" heißen. Das Format stammt demnach aus Holland. Das Blatt zitierte RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer mit den Worten: "Es gibt die Planung, aber noch nichts Konkretes. Man kann sich bei uns bewerben, wenn man etwas Besonderes kann."

Nach Informationen der Zeitung sollen auch Kandidaten angeschrieben werden, die schon bei "Wetten, dass...?" zu sehen waren. In der niederländischen Sendung von RTL4 war im November laut "Bild am Sonntag" schon Peter Siener zu sehen, der bei "Wetten, dass...?" mit einem durch die Nase eingezogenen Wasserstrahl aus seiner Tränendrüse zehn Kerzen gelöscht hatte. ZDF-Unterhaltungschef Manfred Teubner bezeichnete das Nachspielen der Wetten dem Bericht zufolge als frech und Diebstahl geistigen Eigentums. Im Zweifel müssten Juristen eingeschaltet werden.

Die Idee zu "Wetten, dass...?" stammt von Frank Elstner, der sie zu Beginn auch jahrelang moderierte. Die RTL-Show solle vermutlich von zwei Moderatoren präsentiert werden, hieß es. In Frage kommen dem Blatt zufolge Oliver Geissen und Ulla Kock am Brink.

AP / AP
Themen in diesem Artikel