HOME

Kubitschek über die Erfolgsserie: Fortsetzung von "Monaco Franze" scheiterte an Überheblichkeit des BR

Die Serie war ein Straßenfeger, trotzdem gab es nur eine Staffel: Der "Monaco Franze" mit Helmut Fischer genießt inzwischen Kultstatus. In einem Interview verriet "Spatzl" Ruth Maria Kubitschek, dass eine Fortsetzung geplant war.

Ruth Maria Kubitschek und Helmut Fischer

Der "Monaco Franze" und sein "Spatzl": Ruth Maria Kubitschek und Helmut Fischer waren die Rollen wie auf den Leib geschrieben.

In Zeiten von Netflix und Amazon Video unvorstellbar: Obwohl "Monaco Franze" zu den erfolgreichsten Serien der 80er Jahre gehörte, gab es nur eine Staffel. Fans des ewigen Stenz Franz Münchinger und seinem "Spatzl" müssen sich bis heute mit zehn Folgen begnügen. Dabei hatten die beiden Hauptdarsteller eine Fortsetzung geplant.

Ruth Maria Kubitschek und ihr verstorbener Filmpartner Helmut Fischer wollten weitere Folgen von "Monaco Franze" drehen. Das verriet die 85-Jährige in einem Interview mit dem "Münchner Merkur. Demnach hätten sie und Fischer bereits Ideen für ein Drehbuch für eine zweite Staffel entwickelt.

Zweite Staffel von "Monaco Franze" scheitert am Bayerischen Rundfunk

"Helmut Fischer und ich haben die Story weitergesponnen. In der letzten Folge waren wir ja beide ruiniert. Also haben wir uns überlegt, dass wir versuchen, uns wieder eine Existenz aufzubauen", sagte die Kubitschek der Zeitung. "Der Monaco Franze singt auf Begräbnissen - Helmut wollte unbedingt auf Friedhöfen singen, ich weiß gar nicht, ob er das konnte. Und ich, das 'Spatzl', versuche, wieder ein Geschäft aufzumachen."

Doch aus der Idee für eine Fortsetzung wurde nichts. Obwohl die Serie damals erfolgreich war und hohe Einschaltquoten erzielte, lehnte der Bayerische Rundfunk weitere Staffeln ab. Ein Redakteur habe wörtlich zu Kubitschek und Fischer gesagt: "Wir haben mit dem Redakteur des Bayerischen Fernsehens gesprochen – und der hat wortwörtlich gesagt: Wir sind ein öffentlich-rechtlicher Sender. Und wir müssen einen Erfolg nicht unbedingt weitermachen."

Durchbruch für Helmut Fischer

Eine aus heutiger Sicht völlig unverständliche Entscheidung. "Monaco Franze" ist eine der erfolgreichsten deutschen Serien. Die von Helmut Dielt und Patrick Süskind entwickelte Idee zeigt die Münchner Gesellschaft in den 80er Jahren. Schickeria gemischt mit der Abenteuerlust der Hauptfigur Franz Münchinger als charmantem Hallodri brachten Millionen Menschen zum Lachen und verhalfen Helmut Fischer zum Durchbruch als Schauspieler. 

Der bereits 1997 mit nur 70 Jahren verstorbene Fischer wäre am Dienstag 90 Jahre alt geworden.

mai