VG-Wort Pixel

Streamingdienst Netflix senkt die Preise - das kostet ein Abo jetzt

Will Ferrell und Rachel McAdams spielen ehrgeizige Musiker im Netflix ESC-Film.
Will Ferrell und Rachel McAdams sind im Netflix-Film "Eurovision - The Story of Fire Saga" zu sehen.
© Netflix / stern.de
Überraschung in der Nacht: Netflix-Kunden erhielten von Dienstag auf Mittwoch eine E-Mail mit einer erfreulichen Ankündigung. Der Streamingdienst senkt die Preise. Leider nur vorübergehend.

Netflixkunden haben Post. In der Nacht erhielten alle Abonnenten eine E-Mail - mit sehr erfreulichem Inhalt. Der Streamingdienst senkt ab 1. Juli die Preise. Serien wie "Modern Family" oder "Dark" oder der neue Film "Eurovision - The Story of Fire Saga" werden damit günstiger.

Netflix gibt die Senkung der Mehrwertsteuer an seine Kunden weiter. Der Preis für ein Standardabo sinkt von 11,99 Euro auf 11,69 Euro. Der neue Preis gilt nicht nur für Bestands-, sondern auch für Neukunden. Doch leider nur vorübergehend. 

"Sobald der reguläre Steuersatz wieder in Kraft tritt, wird ihr Preis auf 11,99 Euro pro Monat angepasst", schreibt Netflix in seiner Mail. Die Preissenkung gilt somit vermutlich nur bis 31. Dezember - bis dahin gelten die verminderten Steuersätze. Ab 1. Januar gilt dann wieder der normale Preis.

Geringere Mehrwertsteuer gilt ab 1. Juli

Die Mehrwertsteuersenkung tritt am Mittwoch in Kraft. Mit einem milliardenschweren Paket hatte die Bundesregierung Coronahilfen beschlossen, darunter eine vorübergehende Senkung der Steuersätze bei der Mehrwertsteuer auf alle Produkte und Dienstleistungen. Der reguläre Satz sinkt bis 31.12.20 von 19 auf 16 Prozent, der ermäßigte von sieben auf fünf. Damit soll der Konsum und damit die Konjunktur angekurbelt werden. Da in Deutschland die Mehrwertsteuer in die Endpreise eingerechnet ist - anders als zum Beispiel in den USA - bleibt es aber den Anbietern überlassen, ob sie die Senkung an den Verbraucher weitergeben. 

Netflix geht mit der Weitergabe der Senkung an den Kunden mit gutem Beispiel voran. Andere TV-Streamingdienstanbieter haben bislang nicht nachgezogen - hier bleiben die Abogebühren gleich. Der Musikstreamingdienst Spotify hingegen hat auch angekündigt, die Preise zu senken. Ein Premium-Abo kostet dort ab sofort 9,74 statt 9,99 Euro. Das entspricht einer Senkung um drei Prozent. Das Angebot ist ebenfalls begrenzt bis zum 31. Dezember. 

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker