VG-Wort Pixel

Netflix-Serie "Wednesday"-Schauspielerin Jenna Ortega lernte für ihre Rolle Cello spielen – und Deutsch

Jenna Ortega in "Wednesday"
Jenna Ortega spielt in "Wednesday" Cello
© Netflix
Das Cello ist der Begleiter von Jenna Ortega in der Netflix-Serie "Wednesday". Tatsächlich hat die Schauspielerin eigens dafür gelernt, das Instrument zu spielen.

Jenna Ortega hat offensichtlich für ihre Rolle als Wednesday Addams in der Horror-Comedy-Serie "Wednesday" keine Mühen gescheut. Eigens dafür hat die 20 Jahre alte Schauspielerin das Cellospielen gelernt. In den Szenen, in denen Wednesday Cello spielt (unter anderem "Paint It Black" von den Rolling Stones", ist also tatsächlich Ortega selbst am Werk.

Dem Magazin "Wired" sagte sie, sie habe zwei Monate vor den Dreharbeiten damit begonnen, zweimal in der Woche Unterricht zu nehmen. "Ich könnte jetzt wahrscheinlich nicht so gut spielen", gab sie zu, fuhr aber fort: "Es ist etwas, das ich weiter verfolgen möchte. Ich habe großen Respekt vor jedem, der Cello spielt. Ich finde, es ist so ein entzückendes Instrument." Auf Twitter hatte die junge Schauspielerin schon im Februar Bilder veröffentlicht, die sie beim Üben zeigten.

Jenna Ortega spricht Deutsch in "Wednesday"

Das Streichinstrument war aber nicht die einzige Fertigkeit, die sich Ortega für die Rolle aneignete. Sie nahm für die Serie, bei der Tim Burton Regie führte, auch Fechtstunden. Zudem lernte sie einige Worte Deutsch, für eine Szene, in der sie auf deutsche Tourist:innen trifft. Allerdings fiel ihr während des Drehs das deutsche Wort für die Zahl 258 nicht mehr ein, so dass sie die Zahl einfach auf Englisch aussprach. "Ich hatte erst vor einer Woche mit dem Deutschunterricht angefangen. Ich hatte keine Ahnung, ich kam mir so dumm vor", erzählte Ortega.

Gegen diese Schule ist Hogwarts ein Feriencamp – "Wednesday Addams" im gruseligen Trailer

Ein vermutlich noch größeres Opfer war allerdings, dass Ortega während der Dreharbeiten, die größtenteils in Rumänien stattfanden, ihre vegane Ernährungsweise aufgeben musste. Es war vor Ort schlicht schwierig, genügend vegane Alternativen aufzutreiben, die Schauspielerin litt unter Mangelerscheinungen. Seit den Dreharbeiten isst sie nun wieder Milchprodukte und Fisch. "Ich bin also derzeit Pescetarierin", erklärte sie, ebenfalls im "Wired"-Interview.

All der Aufwand hat sich aber eindeutig gelohnt: "Wednesday" wurde nach der Veröffentlichung innerhalb einer Woche 341 Millionen Stunden gestreamt – mehr als jede andere englischsprachige Serie bisher auf Netflix. Nach nicht einmal fünf Wochen steht "Wednesday" schon in den Top 5 der erfolgreichsten englischsprachigen Serien auf Netflix aller Zeiten. Referenzwert dafür ist die Streamingzeit in den ersten 28 Tagen nach der Veröffentlichung.

Quellen: "Wired" 

Mehr zum Thema

Newsticker