HOME

Pro7-Show: Panne bei "The Masked Singer" entlarvt Sänger – unter dem Eichhörnchen steckt dieses Model

Ruth Moschner lag mal wieder richtig: In der Show "The Masked Singer" tippte sie beim Eichhörnchen auf die richtige Person. Zu Hilfe kam ihr eine Technikpanne.

The Masked Singer: Marcus Schenkenberg

Unter dem Eichhörnchen steckte Ex-Model Marcus Schenkenberg

ProSieben

Ein Eichhörnchen mit Supermann-Anzug und den drei Buchstaben "TMS" auf dem Shirt: In der vierten Runde der Pro7-Show "The Masked Singer" mussten die Juroren Samu Haber, Ruth Moschner, Max Giesinger und Collien Ulmen-Fernandes am Donnerstagabend ihre Tipps für den Sänger mit der Eichhörnchen-Maskierung abgeben. Moschner bewies mal wieder den richtigen Riecher.

Unter dem Eichhörnchen verbarg sich Ex-Supermodel Marcus Schenkenberg. Seit drei Wochen hatte er den Juroren und dem Publikum Rätsel um seine Identität aufgegeben. Da er nur auf Englisch sang, hatten viele auf David Hasselhoff getippt. Auch der Name von "The Voice"-Juror Samu Haber fiel immer wieder, doch da er dieses Mal als Gastjuror selbst mitraten musste, konnte er es nicht sein.

Moderator Matthias Opdenhövel macht ein Selfie mit einem "The Masked Singer"-Showteilnehmer.

Collien Fernandes tippte bei "The Masked Singer" auf ihren Mann

Einen verwegenen Tipp hatte Collien Fernandes: "Es könnte auch mein Mann sein", sagte die Moderatorin, da Christian Ulmen in den vergangenen Wochen zur Sendezeit auch immer etwas vorgehabt habe. Giesinger tippte sogar auf Fußballweltmeister Bastian Schweinsteiger.

Doch alle lagen falsch. Einzig Ruth Moschner ließ sich nicht aufs Glatteis führen. Nachdem sie in der vergangenen Woche bereits Heinz Hoenig entlarvt hatte, lag sie mit ihrem Tipp Schenkenberg auch dieses Mal richtig. Aus den Initialen "TMS" machte sie nämlich nicht – wie viele andere – die Kombination "The Masked Singer", sondern "The Marcus Schenkenberg". Auch eine kleine Technikpanne kam Moschner zu Hilfe.

Panne mit Stimmverzerrer

Nachdem Schenkenberg seinen Song "House Of The Rising Sun" (im Original von der Gruppe The Animals) gesungen hatte, war für kurze Zeit seine Originalstimme zu hören. Als sich der inzwischen 50-jährige Schwede beim Publikum bedankte, war der Stimmverzerrer noch nicht eingeschaltet. Zwar dürften die meisten Schenkenbergs Stimme nicht kennen, aber andere Kandidaten ausgeschlossen werden.

Wer unter den anderen Kostümen steckt? Collien Fernandes will bereits Daniel Aminati (im Kudu-Kostüm) und Gil Ofarim (als Grashüpfer) ausgemacht haben. Spätestens beim Finale am 1. August werden alle enttarnt.

mai