VG-Wort Pixel

"Promi Big Brother" Respekt, Simone – Telefonvoting wird wegen Ballack-Ex abgebrochen

Promi Big Brother: Simone Ballack
Simone Ballack grübelt. Am Ende behält die "Promi Big Brother"-Kandidatin die rote Karte.
© SAT.1
Das gab es bei "Promi Big Brother" noch nie: Das Zuschauervoting zum Rauswurf musste am Dienstagabend unterbrochen werden. Grund war Simone Mecky-Ballack. Die brachte die Leitungen zum Glühen.

"Ausgerechnet beim Bier-Pong verliere ich. Meine Kinder werden mich auslachen", sagt Simone Mecky-Ballack enttäuscht. Die Ex-Frau von Nationalspieler Michael Ballack hat gerade das "Promi Big Brother"-Spiel gegen Katy Bähm verloren. Die Folge: Während die Drag Queen eine Karte in der Hand hält, die sie vor einer Rauswurf-Nominierung schützt, bekommt Mecky-Ballack die Niete: eine sichere Nominierung. Doch "Big Brother" unterbreitet beiden einen tückisches Angebot. Sie dürfen die Karten behalten oder weitergeben.

Für Katy Bähm ist die Sache schnell klar. "Ich wäre blöd, wenn ich die Karte nicht behalten würde", sagt der 27-Jährige. Doch Simone Mecky-Ballack grübelt. Drei Tage vor dem großen Finale könnte die Karte das Aus bedeuten. Sie überlegt lange, dann entscheidet sie sich und legt ihr Schicksal in die Hand der Zuschauer: "Ich werde die Karte behalten", sagt sie. Ein mutiger Schritt.

Neben Aaron Königs, der bereits am Vortag durch die Bewohner nominiert wurde, Ramin Abtin und Emmy Russ (beide durch Bewohner-Nominierungen) steht Mecky-Ballack damit auf der Abschussliste. Wer die wenigsten Zuschaueranrufe erhält, muss gehen. "Ich hätte meine Karte gerne Aaron gegeben, aber der war bereits nominiert", wird Katy Bähm später sagen, um sich zu verteidigen. Doch Königs sagt selbst: "Ob das gestimmt hätte, ist nicht kontrollierbar."

"Promi Big Brother"-Anrufer bringen Leitungen zum Glühen

Mecky-Ballack zittert. Doch noch bevor die Abstimmung beendet ist, greifen die Moderatoren Jochen Schropp und Marlene Lufen ein. "Wir müssen das Voting einmal abbrechen", sagen sie. Der Grund: "Simone liegt mit vielen Zuschaueranrufen uneinholbar vorne." Die Fernsehzuschauer honorieren Mecky-Ballacks Mut. Sie wird von "Big Brother" als erste erlöst, darf weiterhin im Container bleiben.

Die Entscheidung fällt zwischen Abnehm-Coach Ramin Abtin, "Beauty & The Nerd"-Teilnehmerin Emmy Russ und "Prinz Charming"-Kandidat Aaron Königs. Am Ende muss Königs gehen. "Ich glaube, dass man es schwer hat, wenn man als Letzter in den Container kommt", sagt der Kölner enttäuscht. Die restlichen acht Bewohner dürfen sich weiter Hoffnungen auf den Sieg machen.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker