HOME

Pur-Hit veralbert: Jan Böhmermann irrt durchs "Abenteuerland"

Ab dem 6. Februar ist Jan Böhmermanns "Neo Magazin" auch im ZDF-Hauptprogramm zu sehen. Seine satirische Schärfe soll darunter nicht leiden. Erster Beweis: die kreative Coverversion eines Pur-Hits.

Von Martin Thiele

Ab dem 6. Februar läuft Jan Böhmermanns "Neo Magazin" nicht mehr nur im Spartenkanal ZDFneo. Die ZDF-Oberen wagen mit dem "royalen" Upgrade der Sendung den Sprung ins Hauptprogramm - auch wenn 0 Uhr als Ausstrahlungszeit an der wahren Traute zweifeln lässt.

Ab dem 6. Februar läuft Jan Böhmermanns "Neo Magazin" nicht mehr nur im Spartenkanal ZDFneo. Die ZDF-Oberen wagen mit dem "royalen" Upgrade der Sendung den Sprung ins Hauptprogramm - auch wenn 0 Uhr als Ausstrahlungszeit an der wahren Traute zweifeln lässt.

Klare Sache: "Der triste Himmel macht mich krank. Ein schweres graues Tuch, das die Sinne fast erstickt." - hier ist ein Pur-Song im Anmarsch. Nicht nur eingefleischte Fans erkennen die Zeilen aus "Abenteuerland" sofort, dem größten Hit der Deutschpopper aus Bietigheim-Bissingen. Genau diesen Ohrwurm-Effekt macht sich auch TV-Entertainer Jan Böhmermann zu Nutzen. Natürlich mit leicht abgeändertem Text. In seiner Coverversion des 90er-Hits nimmt der Moderator dabei gewohnt undiplomatisch die aufgesetzte Jugendlichkeit des ZDF auf die Schippe.

Ab dem 6. Februar wird Böhmermanns "Neo Magazin" im Hauptprogramm des Senders zu sehen sein. Und der Moderator setzt dabei auf Altbewährtes, wohl als Anspielung auf das Durchschnittsalter des ZDF-Publikums. "Abenteuerland" vermittle eben eine gewisse Street Credibility, sagt Böhmermann zu Beginn des Videos. Mit umgedichteten Zeilen, wie "und ein kleiner Sender gibt mir seine Hand", lässt der 33-Jährige dann aber natürlich keine Zweifel an seiner Unangepasstheit gegenüber des Mainzer Senders. Selbst der geschasste "Wetten, dass..?"-Moderator Markus Lanz bekommt einen subtilen Seitenhieb.

Neben der gelungenen Oneshot-Ästhetik (ungeschnittene Kamerafahrt, die man aus Musikvideos kennt) glänzt Böhmermanns Cover vor allem durch die Mitarbeit von Kultrapper Dendemann. Der Wortakrobat, den Böhmerman als musikalischen Leiter des "Neo Magazin Royale" engagiert hat, beweist mit Zeilen wie "Aber hab' keine Angst Baby, wag' den Neuanfang. Mit der alten Klampfe machen wir das Lagefeuer an" oder "Die Herzen im Galopp, den Verstand im Schleudergang. Da wo Spot(t)light ist, fängt die Schadenfreude an" seine gewohnt hochwertigen Rhetorikfertigkeiten.

Auch eine humorvolle Reminiszenz an Pur-Frontmann Hartmut Engler darf natürlich nicht fehlen: "Diese Liebes-Rallye macht mich noch zum Drängler und wenn du mein Engel bist, bin ich doch dein Engler. Ich bin vielleicht nicht hart und hab nicht soviel Mut. Doch die Sache mit dem Hauptprogramm klappt schon ziemlich gut." Der Song macht deutlich: Auf die Zusammenarbeit dieser beiden -männer darf man sich freuen.

Themen in diesem Artikel