HOME

Martin Thiele

Martin Thiele

Videoredakteur


Zuständig und berufen bin ich beim stern für alles, was als rasantes Bewegtbild daherkommt. Dazu zählen die täglichen News aus aller Welt, virale Netzgeschichten, aber auch smarte Life Hacks oder emotionale Reportagen. Themen- und Formatentwicklung liegen dabei ebenso im Fokus wie die Bespaßung unserer Facebook-Community. Mit Verve und Verstand betreue ich das Wissenschaftsformat „Fragen. Verstehen.“.

Alle Artikel

Mega-Event Super Bowl

Regeln, Versuche, Touchdowns: Darauf kommt es beim American Football an

1000 Euro im Monat

Wie funktioniert das bedingungslose Grundeinkommen?

Werder Bremen: Insider packt aus – Exklusiver Einblick in die Welt der Nazi-Hooligans
Reportage der Woche

Werder Bremen

Insider packt aus: Exklusiver Einblick in die Welt der Nazi-Hooligans

Der Video-Schiedsrichter sitzt vor vier Monitoren auf denen Fußball läuft

Fußball-Bundesliga

Videobeweis, Trinkpausen, gelbe Karten: Das ändert sich zur Saison 2018/19

NSU-Chronik

Böhnhardt, Mundlos, Zschäpe

Rechtsextreme Verbrechen und staatliches Versagen: Chronik des NSU-Terrors

G20-Gipfel in Hamburg: Randalierer und Polizei

G20 - Ein Jahr danach

Chronologie: Die Hamburger Chaos-Tage im Rückblick

Reaktionen #KORGER

WM-Aus: "Ein Bild sagt mehr als 280 Zeichen"

Ghost Poo Video: Wie ist das Phänomen des geisterhaften Stuhlgangs zu erklären?

Phänomen "Ghost Poo"

Ist das der lässigste Stuhlgang?

Unterwegs mit Fahrrad-Guerillas

Das passiert, wenn man Falschparker radikal entlarvt

Brandrede des FDP-Politikers

"Erbärmlich, unanständig, grenzwertig" - Kubicki zerlegt AfD im Bundestag

Ski-Freestyle-Dilettantin

Sie ist die schlechteste Sportlerin bei Olympia, aber das stört sie nicht

LKA-Chefermittler im stern-Interview

"Deutschland drogenfrei zu machen, wäre irrwitzig"

Angeberfakten rund um die Knolle

Mundgeruch: Das sind die besten Mittel gegen eine Knoblauch-Fahne

Vor New York

Passagier filmt: Kreuzfahrtschiff wird von Bombenzyklon erfasst

Enthüllungsbuch über Trump

Das müssen Sie über "Fire and Fury…" wissen

Ralf Rangnick: So witzig reagiert das Netz auf den Handy-Platzsturm des RB-Sportdirektors

Ausraster des RB-Sportdirektors

So witzig reagiert das Netz auf Rangnicks Handy-Platzsturm

Staatsbesuch in Russland: König Salman von Saudi-Arabien - wenn die goldene Rolltreppe streikt

König Salman in Moskau

Saudi-Monarch: Wenn die goldene Rolltreppe streikt

Kurz erklärt

Kennen Sie die wichtigsten Separatisten-Bewegungen in Spanien?

Gerard Piqué: So leidet der Barca-Star mit dem katalanischen Volk

Tränenreiches Interview

Gerard Piqué: So leidet der Barca-Star mit Kataloniens Volk

Bundestagswahl 2017: Zahlen, Fakten, Kurioses - so werden Sie zum Wahlprofi

Zahlen, Fakten, Kurioses

Bundestagswahl 2017: So werden Sie zum Wahlprofi

Nazi-Symbole: Die Codes der neuen Rechten

Getarnte Nazi-Symbolik

Die Codes der neuen Rechten

Angeberwissen: Das waren die größten Skandale, Rekorde und Aufreger der Bundesliga

Fußball-Angeberwissen

Nach diesem Video sind Sie der Held am Bundesliga-Stammtisch

Donald Trump: Die bizarren Reaktionen seiner Unterstützer bei Twitter

"Jesus would be so proud..."

Die bizarren Tweets der Trump-Supporter

Fußball-Angeberwissen: Die verrücktesten Rekorde der Bundesliga
Teil 2

Fußball-Angeberwissen

Die verrücktesten Rekorde der Bundesliga

Das könnte sie auch interessieren

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.