VG-Wort Pixel

Fünfjähriger Arden Hayes Cooler Klugscheißer erklärt Jimmy Kimmel die Welt


Der fünfjährige Arden Hayes ist hochbegabt. So kennt der Knirps alle 196 Länder der Erde, wie er in Jimmy Kimmels Late-Night-Show bewies. Nicht der erste Auftritt, mit dem er die Zuschauer verblüfft.
Von Martin Thiele

Arden Hayes liebt Geografie - das soll bei Jungs schon mal vorkommen. Dass er dabei gleich alle 196 Staaten dieser Erde kennt, ist dann schon eindrucksvoller. So richtig verblüffend ist Ardens Können jedoch, wenn man sein Alter berücksichtigt: Fünf zarte Lebensjahre zählt der smarte US-Amerikaner erst. Und dabei überrascht er locker mit dem Wissenshorizont eines Erwachsenen. Genau das war auch der Grund, warum ihn US-Comedian Jimmy Kimmel in seine Late-Night-Show einludt.

Mit der Routine eines Großen prahlt der Dreikäsehoch zu Beginn des Gesprächs damit, dass er den ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore hinter der Bühne getroffen habe. Von dem ließ er sich auch gleich dessen Buch zur Energiewende persönlich signieren. Und bevor ihn der beliebte TV-Moderator überhaupt zu seinen geografischen Kenntnissen befragen kann, beschwert sich der Fünfjährige bereits über die fehlerhafte Weltkarte im Fernsehstudio. Oberlehrerhaft klärt Arden den Comedian Kimmel über die Existenz des Staates Südsudan und die somit veraltete Kartenansicht auf.

Funkytown? So ein Quatsch!

Auch im weiteren Verlauf des Frage-Antwort-Spiels gibt sich das junge Talent keine Blöße. Ob Paraguay oder Jemen - er erkennt die jeweiligen Länder schon an ihren Umrissen und ordnet selbstredend auch die entsprechenden Hauptstädte richtig zu. Er beherrscht alle Staaten Süd- und Zentralasiens, die auf "-stan" enden und auch die sieben souveränen Länder des ehemaligen Jugoslawiens nennt er wie aus der Pistole geschossen. Selbst der Versuch ihn mittels der Fantasiestadt "Funkytown" aufs Glatteis zu führen, misslingt dem Moderator.

In einem früheren Auftritt bei "Jimmy Kimmel Live!" bewies der wissbegierige Arden bereits, dass sich seine Expertise keineswegs auf Länder und Hauptstädte beschränkt. Mit traumwandlerischer Sicherheit beantwortete er damals Fragen zu den US-Amerikanischen Präsidenten. Besonders imponierend war dabei die wortwortliche Wiedergabe der "Gettysburg Address" - eine der berühmtesten Reden des 16. US-Präsidenten, Abraham Lincoln, anlässlich der Einweihung eines Soldatenfriedhofs im Jahr 1863.

Ganz schön beeindruckend, der Knirps


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker