HOME

Requisiten von "Breaking Bad" versteigert: 7000 Euro für den Schlüpfer von Walter White

Nach dem Ende der Kultserie "Breaking Bad" kamen alle Requisiten unter den Hammer. Die Feinripp-Unterhose von Hauptfigur Walter White brachte über 7000 Euro. Den Höchstpreis erzielte ein anderes Teil.

Mit dem Ende von "Breaking Bad" startete am Sonntag, 29. September, eine Online-Versteigerung von 250 Original-Teilen aus der Erfolgsserie. Eine gute Gelegenheit für Fans, denen es schwer fällt, Abschied zu nehmen. Und so boten sie fleißig auf die Requisiten und Outfits, die über die Auktionsseite "ScreenBid" zusammen nun eine Million Dollar (740.000 Euro) einbrachten.

Allein die Feinripp-Männerunterhose, die Chemie-Lehrer und Chrystal-Meth-Dealer Walter White in der Serie trägt und die vor der Versteigerung auf 250 Dollar (185 Euro) geschätzt wurde, ging für 9900 Dollar (7300 Euro) weg. Damit war sie aber bei Weitem nicht das teuerste Erinnerungsstück.

Auf Platz 1 landete Walter Whites Gedichtband "Leaves of Grass", den Fans für 65.000 Dollar (48.000 Euro) ersteigerten. Zuletzt hatten die "Breaking Bad"-Anhänger für Aufsehen gesorgt, als sie nach der Ausstrahlung der letzten Folge im "Albuquerque Journal" in Albuquerque, New Mexiko, eine Todesanzeige schalteten. Die Ausgabe der Lokalzeitung war am selben Tag ausverkauft und wird mittlerweile für bis zu 15 Euro gehandelt wird.

jat/Bang