HOME

Serie "The Wrong Mans" auf Arte: Action, Baby!

"The Wrong Mans" zeigt, wie man Comedy und Action brillant kombiniert. Arte bringt die rasante britische Serie an einem Abend.

Von Hannes Roß

Sam (Mathew Baynton, l.) und Phil (James Corden, r.) werden auf einer Party Zeugen einer Schießerei.

Sam (Mathew Baynton, l.) und Phil (James Corden, r.) werden auf einer Party Zeugen einer Schießerei.

Vielleicht liegt das Geheimnis der großartigen Brit-Serie "The Wrong Mans" darin, dass hier die beiden Hauptdarsteller, James Corden und Mathew Baynton, zugleich die Drehbuchautoren waren. Die beiden jungen Briten sind Kinder der Popkultur, selbst Schauspieler, selbst bekennende Serienjunkies, die dem Fernsehen mehr zugetan sind als dem Kino. Und, ja, Hobby-Musiker sind sie auch. Da kommt einiges zusammen, und das Schöne ist, dass die BBC-Senderchefs ihnen bei "The Wrong Mans" freie Hand gegeben haben. So entstand ein wilder Genre-Mix aus Action, Comedy und Drama, gespickt mit feinen Anspielungen aus der jüngeren und älteren Popkultur - von "The Bourne Identity" bis zu Alfred Hitchcocks "The Wrong Man". Es sind vor allem das Erzähltempo und die Zahl der Wendungen, die diese Serie so sehenswert machen. Da läuft der von Liebeskummer geplagte verkaterte Stadtverwaltungsbeamte Sam (Mathew Baynton) in der ersten Szene eine Straße herunter und wird Zeuge eines brutalen Autounfalls. Als der Krankenwagen den schwerverletzten Fahrer abtransportiert hat, klingelt ein verlorenes Handy auf dem Boden. Es muss am Restalkohol liegen, dass Sam das Klingeln nicht ignoriert und rangeht. Der Anrufer droht, die Frau des Handybesitzers zu töten, wenn er sein Geld nicht bekomme.

Zu eingeschüchtert, um zur Polizei zu gehen, tut sich Sam mit seinem Büro-Kumpel Phil (James Corden) zusammen, um den Handybesitzer im Krankenhaus aufzusuchen. Doch dem gehört das Handy gar nicht. Schon klar, dass die Killer den beiden leicht unterbelichteten Stadtverwaltungsbeamten Sam und Phil, die Autoverfolgungsjagden, Knarren und Explosionen bisher nur von ihrem DVD-Festplattenrecorder kannten, da schon längst auf den Fersen sind.

Ein Fest für alle Pop-Nerds

Ihr angehäuftes Pop-Nerd-Wissen bleibt aber nicht nutzlos - im Laufe der Serie wird ihnen so manche coole Tarantino-Zeile oder mancher Hitchcock-Plot helfen, um den Gangstern in letzter Sekunde doch noch einen Haken zu schlagen. Die Serie ist ein Fest für alle Pop-Nerds. Denn hier wird bewiesen: Das ganze angesammelte Wissen über Marvel-Superhelden bis zu Tarantino-Cheeseburgern kann im entscheidenden Augenblick Leben retten.

In England sorgte die BBC-Serie für die besten Quoten seit Ricky Gervais' "Extras", die zweite Staffel wurde bereits gedreht, eine dritte ist geplant. Wer "The Wrong Mans" gesehen hat, weiß warum.

Deutsche Erstausstrahlung: Arte zeigt am Donnerstag, 2. April ab 20.15 alle sechs Folgen der Sause am Stück (bis 23.10 Uhr).

Themen in diesem Artikel