HOME

Harry Redknapp: Mit Rekordquote: Champions-League-Trainer gewinnt britisches Dschungelcamp

Er ist einer der bekanntesten Fußballtrainer Englands. Jetzt hat Harry Redknapp einen bedeutenden Titel gewonnen: Er ging als Sieger aus der britischen Ausgabe des Dschungelcamps hervor - trotz seines hohen Alters.

Harry Redknapp

Der englische Trainer Harry Redknapp hat das Dschungelcamp gewonnen.

Picture Alliance

Stellen Sie sich vor, dass Dieter Hecking 2031 ins Dschungelcamp geht und als Sieger aus Australien heimkehrt. Sie halten die Vorstellung für absurd? So etwas Ähnliches ist in Großbritannien tatsächlich gerade geschehen. Dort hat Harry Redknapp die britische Variante "I'm a Celebrity... Get Me Out of Here!" gewonnen - und das mit 71 Jahren.   

Der 1947 in London geborene frühere Fußballprofi gewann die in Australien gedrehte TV-Show, die anders als in Deutschland drei Wochen dauert und damit deutlich anstrengender ist als hierzulande, wo die Stars lediglich 16 Tage im Urwald ausharren müssen. Im Finale setzte sich Redknapp gegen die Schauspielerin Emily Atack und den Sänger John Barrowman durch.

Harry Redknapp kassiert fürs Dschungelcamp Rekordgage

Für seinen Auftritt in der Show strich der Coach nicht nur die Rekordgage von 500.000 Pfund ein - laut der Boulevardzeitung "The Sun" die zweithöchste Summe, die je einem Teilnehmer der Show gezahlt wurde. Vor allem dürfte sich Redknapp jetzt seine dreiwöchige TV-Präsenz und seinen Titel des Dschungelkönigs versilbern lassen: Einladungen in Fernsehshows sowie Buchverträge dürften ihm nun angeboten werden.

Dabei dürfte der 71-Jährige schon vorher seine Schäfchen ins Trockene gebracht haben. Als Spieler schnürte er seine Fußballschuhe ach Jahre für West Ham United in der Premier League, später lief er für den AFC Bournemouth auf.

Frank Lampard ist sein Neffe

Ab 1983 begann er eine zweite Karriere als Trainer. Dort förderte er vor allem junge Spieler, als Coach von West Ham United verhalf er späteren Weltstars wie Rio Ferdinand, Joe Cole, Michael Carrick und seinem Neffen Frank Lampard zum Durchbruch. Mit dem FC Portsmouth gelang ihm 2008 der größte Erfolg seiner Trainerlaufbahn: Er gewann den FA Cup. Im gleichen Jahr wechselte Redknapp zu Tottenham Hotspur und führte den Verein 2010 zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die Champions League.

Meister wurde er nie, aber mit seinem Sieg beim britischen Dschungelcamp hat Harry Redknapp nun bewiesen, dass er ein echter Champ ist. Das sehen auch die Briten so: Die aktuelle Staffel bescherte ITV dank Redknapp eine Rekordquote.

Dschungelcamp, Tag 16: Jenny Frankhauser ist Dschungelkönigin: Die besten Bilder vom "Ibes"-Finale
Dschungelcamp: Das Finale in Bildern – David verlässt das Camp

Ein glücklicher Vierter: David Friedrich musste einen Tag vor dem großen Dschungelfinale das Camp verlassen. Etwas schmaler aber mit noch immer perfekt sitzenden Haaren macht er sich auf den Rückweg ins Hotel. Sein Frisurengeheimnis muss der "Bachelorette"-Gewinner noch verraten. 

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

MG RTL D
che