HOME

Fußball International: Real Madrid patzt, FC Chelsea triumphiert

Drei neue Tabellenführer in den großen europäischen Ligen: Der FC Barcelona löste den FC Valencia an der Spitze der Primera Division ab, während der Erzrivale aus Madrid patzte. In England eroberte der FC Chelsea mit einem Kantersieg die Tabellenführung von Liverpool zurück. In Italien feierte der AC Mailand ein Comeback.

Mit einem Dreierpack von Stürmer Nicolas Anelka und Frank Lampards 100. Liga-Treffer hat Michael Ballacks FC Chlesea den FC Sunderland 5:0 bezwungen und die Tabellenspitze in Englands Premier-League zurückerobert. Bedanken mussten sich die "Blues" beim Stadtrivalen Tottenham Hotspur. Der erschreckend schwach in die Saison gestartete Traditionsclub aus dem Londoner Norden stellte dem bisherigen Spitzenreiter FC Liverpool ein Bein und schlug die "Reds" in letzter Minute 2:1. "Wir haben ein bisschen Glück gehabt", lautete die stark untertriebene Analyse des neuen "Spurs"-Trainers Harry Redknapp, der in drei Spielen bereits sieben Punkte holte.

Sechs Tage nach der 0:1-Heimpleite gegen Liverpool, die den Rekordlauf von 86 Liga-Spielen ohne Niederlage beendete, trat Chelsea wieder als unbestrittener Herr im eigenen Stadion an der Stamford Bridge auf. Während der DFB-Kapitän nach seiner Fußoperation und dem geschlossenen Burgfrieden mit Bundestrainer Joachim Löw fehlte, nahm seine Elf die "Black Cats" aus Sunderland geradezu auseinander. Der brasilianische Verteidiger Alex (27.), Anelka (30./45.+1/53.) und Frank Lampard mit seinem Jubiläumstor (51.) trafen.

Tottenham stahl Liverpool die Show

Nach einem sensationellen 4:4 beim FC Arsenal in der vergangenen Woche stahl Tottenham auch Liverpool die Show. Dirk Kyut (3.) brachte die hoch überlegenen Gäste an der White Hart Lane zwar früh in Front, doch ein Eigentor Liverpools Abwehrchef Jamie Carragher (69.) und ein Treffer des russischen Stürmers Roman Pawlijuschenko (90.) drehten das Spiel für die "Spurs".

Meister Manchester United tat sich unterdessen gegen Überraschungsmannschaft und Premier-League-Neuling Hull City am Ende schwerer als erwartet, gewann aber mit 4:3 (3:1) und schob sich auf den dritten Tabellenrang. Arsenal erlitt dagegen erneut einen Rückschlag und verlor beim anderen Aufsteiger Stoke City mit 1:2 (0:1).

In der spanischen Primera Division eroberte der FC Barcelona mit einem 4:1-Erfolg in einer "Wasserschlacht" an der spanischen Sonnenküste beim FC Màlaga die Tabellenführung. Der bisherige Spitzenreiter FC Valencia kassierte daheim - ebenfalls bei strömendem Regen - mit 2:4 gegen Racing Santander die erste Saisonniederlage und fiel auf Rang vier der Primera Division zurück.

Real konnte nicht mit Barcelona gleichziehen

Real Madrid musste sich am Sonntagabend bei UD Almeria mit einem 1:1 begnügen und verpasste damit die Chance, nach Punkten mit dem neuen Spitzenreiter gleichzuziehen. Raul brachte den Rekordmeister in der 38. Minute in Führung, doch Platti gelang acht Minuten vor dem Ende der Ausgleich. Real belegt nach dem neunten Spieltag Rang drei hinter dem FC Villarreal, der sich bei Athletic Bilbao 4:1 durchsetzte.

Dem AC Florenz ist die Generalprobe für das Champions-League-Spiel am Mittwoch gegen den FC Bayern München misslungen. Die Fiorentina unterlag am zehnten Spieltag der italienischen Seria A beim AC Siena mit 0:1 und verlor damit vorerst den Anschluss an die Spitzenplätze. Houssine Kharja besiegelte mit seinem Tor in der 76. Minute die dritte Niederlage des Bayern-Gegners in dieser Saison.

Die Tabellenführung eroberte am Sonntagabend der AC Mailand, der sich im Spitzenspiel gegen den SSC Neapel mit 1:0 durchsetzte. Die Entscheidung fiel erst in der 87. Minute durch ein Eigentor von German Gustavo Denis. Nach einer Gelb-Roten Karte für Christian Maggio musste Neapel die komplette zweite Halbzeit in Unterzahl spielen. Der AC Mailand führt nach zehn Spieltagen die Tabelle mit 22 Punkten vor Udinese Calcio und dem Lokalrivalen Inter (beide 21) an.

Die Siegesserie von Udinese riss am Sonntag beim 2:2 gegen den FC Genua. Nach dem Elfmetertor von Gaetano d'Agostino in der 4. Minute drehte Genua das Spiel in der zweiten Halbzeit durch Treffer von Diego Milito (64./Elfmeter) und Giuseppe Sculli (67.). Fabio Quagliarella sicherte den Gastgebern in der 78. Minute wenigstens noch einen Zähler. Inter Mailand sicherte sich durch das Tor von Ivan Cordoba in der Nachspielzeit am Samstagabend mit 3:2 beim Tabellenletzten Reggina Calcio drei glückliche Punkte.

DPA/tis / DPA

Wissenscommunity