HOME

Stern Logo Der TV-Tipp des Tages

TV-Tipp 9.10.: "Notting Hill": Als Hugh Grant noch knackig war

Hugh Grant gibt den liebenswerten Tollpatsch mit Wuschel-Frisur, Julia Roberts den perfekten Hollywoodstar und London sieht großartig aus: "Notting Hill" ist unser TV-Tipp des Tages.

William Thatcher (Hugh Grant) ist geschieden und betreibt einen Reisebuchlanden in Notting Hill

William Thatcher (Hugh Grant) ist geschieden und betreibt einen Reisebuchlanden in Notting Hill

"Notting Hill"
20.15 Uhr, ZDF Neo
ROMANTISCHE KOMÖDIE Mit 15 war ich zum ersten Mal in London und habe mich sofort in die Stadt verliebt. Ich schlenderte über den Camden Market, probierte begeistert das fettige Pub-Essen und ließ mich an der Themse vom britischen Flair einlullen. Ein weiteres Highlight war ein Kinobesuch. Gerade war eine romantische Komödie angelaufen, die in London spielt: Auf dem Filmplakat tapste Hugh Grant mit wuscheligem Haar an einem Poster von Julia Roberts vorbei - natürlich wollte ich unbedingt rein.

"Notting Hill" gilt heute als einer der bekanntesten romantischen Komödien im Filmkanon. Dabei ist die Story simpel und wie im Genre üblich vorhersehbar: Normalo William (Grant) verliebt sich in Hollywoodstar Anna (Roberts), bis zum Happy-End gibt's niedliche Komplikationen. Trotzdem lohnt sich der Film immer wieder. Drehbuchautor Richard Curtis, der auch "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" oder "Love Actually" schrieb, hat nämlich ein Händchen für das Genre.

Das fängt bei den top besetzten Nebenfiguren an: Rhys Ifans als Williams chaotischer Mitbewohner oder Emma Chambers als seine leicht durchgeknallte Schwester Honey stehlen den Stars oft die Show. Meine Lieblings-Sequenz ist deshalb auch das Geburtstagsdinner für Honey, in der wir gemeinsam mit Anna erstmals auf Williams Freundeskreis treffen. Sehr treffend ist auch die Handlung rund um den Paparazzi-Wahnsinn, den Promi Anna aushalten muss - und das vor den Zeiten von Blogs, Twitter und Co. Außerdem sieht London im Film einfach so verdammt hübsch britisch aus.

Bei meinem nächsten London-Besuch habe ich natürlich auf einen Ausflug nach Notting Hill bestanden, um die berühmte blaue Tür zu suchen, hinter der sich Hugh Grant in Julia Roberts verliebt hat. Die gab's aber schon nicht mehr - der Touristenansturm war den Anwohnern nach dem Erfolg des Films einfach zu groß geworden.
Ein TV-Tipp von Kultur-Redakteurin Sarah Stendel


Und das ist an diesem Tag noch sehenswert:

Der Feind in meinem Bauch

, 3Sat, 20:15 Uhr
DOKU Wir wollen Latte ohne Laktose und Milchschaum ohne Blähbauch-Effekt. Und das alles zum Mitnehmen. Verrennt sich die To-go-Gesellschaft in Hypochondrien - oder wird unsere Nahrung wirklich immer unverträglicher? Antwort liefern hier u. a. Forscher der Uniklinik Mainz. (bis 21.00)

The Voice of Germany

Pro7, 20:15 Uhr
CASTINGSHOW Die RTL-Kopie "Rising Star" ging baden, das Original läuft mittlerweile in mehr als 70 Ländern. Um die 30 Prozent der jungen Zuschauer schalten in Deutschland ein. Obwohl - oder weil? - bei "The Voice" musikalisch nicht alles Mainstream ist. "Ich hoffe, wir kriegen diese Rihanna-Scheiße mit ein bisschen Übung weg", briefte Samu Haber zu Beginn der letzten Staffel sein Team. Auch in Runde vier gibt der Finne von Sunrise Avenue den Schnuffel der Jury. Dazu kehrt Ray Garvey mit neuen Wortschöpfungen zurück. Premiere als Juroren feiern Smudo und Michi Beck von den Fantastischen Vier und Stefanie Kloß von Silbermond als Nena-Nachfolgerin. Los geht es mit den Blind Auditions. (bis 22.30)

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(