HOME

Missbrauch von Schmerzmittel nimmt in Europa zu

Paris - In Europa sterben immer mehr Menschen am Missbrauch von verschreibungspflichtigen Schmerzmitteln. Zwischen 2011 und 2016 stieg die Zahl der Todesfälle durch den Missbrauch von sogenannten Opioiden in einigen Mitgliedsstaaten um 20 Prozent, wie aus einer Studie der OECD hervorgeht. Betroffen sind demnach in Europa vor allem Schweden, Norwegen, Irland, England und Wales. Hintergrund sei der zunehmende illegale Handel mit Opioiden. Außerdem griffen Ärzte bei starken Schmerzmitteln zu sorglos zum Verschreibungsblock.

Hinter Flatterband mit "Polizeiabsperrung" steht ein hellgelbes Fachwerkhaus

Passau und Wittingen

Fünf Tote, drei Armbrüste und jede Menge offene Fragen

Im Zusammenhang mit dem Passauer Armbrust-Fall haben Ermittler zwei Leichen in einem Haus in Wittingen, Niedersachsen gefunden

Armbrust-Fall

So sind die Opfer von Passau gestorben - Identität der Wittinger Leichen geklärt

Absperrband

Mysteriöse Bluttat

Armbrust-Fall von Passau stellt die Polizei vor Rätsel

Mysteriöser Tod von fünf Menschen wirft Fragen auf

Alkohol

Studie zu Alkoholkonsum

40 Prozent der Menschen weltweit sind abstinent - trotzdem wird immer mehr getrunken

In Deutschland sinken Zahlen

Studie zu Alkoholkonsum: Weltweit wird immer mehr getrunken

Hamburg: Mann stirbt nach Zwangsfixierung der Polizei

Hamburg

Ein Mann wurde von der Polizei fixiert. Nun ist er tot. Die Polizei ermittelt – wohl auch intern

Bald 1000 Ebola-Tote im Kongo

Ebola im Kongo

Experten beunruhigt

Drastischer Anstieg neuer Ebola-Fälle im Kongo

Drastischer Anstieg neuer Ebola-Fälle im Kongo

Sao Paulo Fashion Week: Tales Soares wird von den Sanitätern auf dem Laufsteg behandelt

Tales Soares

Zusammenbruch auf dem Laufsteg - der Tod eines Models gibt Rätsel auf

Mehr als 300 Tote bei Auszählung von Wahl in Indonesien

Wahlen in Indonesien

Todesursache meist Erschöpfung

Mehr als 300 Tote bei Auszählung von Wahl in Indonesien

Mehr Todesfälle nach Zyklon «Kenneth» in Mosambik

Bergiges Hinterland von Adeje, Teneriffa - Deutsche mit ihrem Sohn tot aufgefunden

Tod in einer Höhle

Deutsche Mutter mit kleinem Sohn tot auf Teneriffa entdeckt - Vater streitet Tat ab

Teneriffa

Vater festgenommen

Tod in der Höhle: Mutter und Sohn sterben auf Teneriffa

Ausbreitung der Masern: EU und WHO werben für das Impfen

Impfen: Ein kleines Kind wird geimpft

Europäische Impfwoche

Faktencheck über Impfungen: "Muss man Masern durchmachen?"

Impfspritze

Hintergrund

Faktencheck: Gerüchte und Wahrheiten zum Thema Impfen

"Matula: Tod auf Mallorca": Matula (Claus Theo Gärtner, r.) versucht, das Leben des Yachtbesitzers Ingo Schumann (Jochen Horst

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Karfreitag

Ein Hirsch steht auf einem Berg in Australien. Hirsche, die in einem Gehege gehalten werden, sind aggressiver als andere.

Tödliche Attacke

Ehepaar hält sich Hirsch als Haustier: Nun ist der Mann tot und die Frau schwer verletzt

Smartphone wird geladen

Tödlicher Stromschlag

20-Jährige stirbt mit Smartphone in der Badewanne

Frauen sind ebenso suizidgefährdet wie Männer, bei ihnen bleibt es allerdings häufig bei dem Versuch. (Symbolbild)

Psyche

Suizid – warum töten sich so viel mehr Männer als Frauen?

Wissenscommunity