HOME

Stern Logo Der TV-Tipp des Tages

TV-Tipp: "Shadows": Auf den Straßen New Yorks

stern.de führt Sie mit dem TV-Tipp des Tages durch den Fernseh-Dschungel. Heute: der Filmklassiker "Shadows" von John Cassavetes.

"Shadows"
23.30 Uhr, HR

DRAMA Ein Film wie ein Stück Jazz: In rauen Schwarz-Weiß-Bildern und so realitätsnah wie kein anderer US-Filmemacher zuvor erzählt der US-Regisseur John Cassavetes in seinem Debüt vom Leben dreier afroamerikanischer Geschwister in New York. Es ist nicht das große Menschheitsdrama, das hier gezeigt wird, sondern die vielen kleinen Geschichten von Betrug und Rassismus, die in der pulsierenden Metropole täglich geschehen. Cassavetes fängt das Leben der Beatnikszene so lebensnah ein, dass man sich als Zuschauer mit dabei wähnt. Das Jazz-Prinzip überträgt er auf die Darsteller, die kein festes Drehbuch haben, sondern frei improvisieren. Damit legte er den Grundstein für eine Karriere, die den Regisseur nicht berühmt, aber dafür umso einflussreicher machte. Ohne Cassavetes kein Martin Scorsese - dessen frühe Filme wie "Hexenkessel" wären ohne"Shadows" nicht möglich gewesen. Denn Cassavetes zeigte ihm, dass man für einen guten Film weder ein ausgefeiltes Drehbuch noch Geld braucht. Die besten Geschichten spielen auf der Straße.
Ein TV-Tipp von Carsten Heidböhmer, Redakteur bei stern.de


Und das ist an diesem Tag noch sehenswert:


"In ihren Augen"
20.15 Uhr, Arte

THRILLERMELODRAM Buenos Aires, 1974. Eine junge Frau wird vergewaltigt und ermordet. Die Ermittler Esposito (Ricardo Darín) und Sandoval können den Täter stellen. Als Handlanger der Militärjunta bleibt er nur kurz im Knast. - 25 Jahre später trifft der pensionierte Esposito seine damalige Vorgesetzte, oder besser: seine heimliche Liebe, Irene (Soledad Villamil) und versucht, quälende Fragen zu klären. Mit den besten Schauspielern Argentiniens malt Regisseur José Campanella ("Dr. House") das ergreifende Bild einer Nation, die noch immer unter den Gräueln der Vergangenheit leidet. Als nachts der Oscar-Gewinn live übertragen wurde, jubelten die Menschen auf den Straßen. (bis 22.20)