HOME

Videointerview mit Senta Berger: "Ich hätte gern mehr Kinder"

Hätte Deutschland nicht dieses Problem mit Stars, Senta Berger wäre die Catherine Deneuve, Julie Christie und Helen Mirren dieses Landes in Personalunion. Aber so kann sie wenigstens in Ruhe ihr Ding machen. Im stern.de-Interview spricht die 66-Jährige über Frauen mit Schwänzen, Hollywood und Karrierekurven.

Von Sophie Albers

Schauspielerin, Produzentin, Autorin, Sängerin, politische Aktivistin: Das alles ist Senta Berger

Schauspielerin, Produzentin, Autorin, Sängerin, politische Aktivistin: Das alles ist Senta Berger

Es gibt Menschen, die einem die Angst vor dem Älterwerden nehmen. So jemand ist auch Senta Berger. Die Wienerin mit dem unglaublichen Karriereweg, den zu viele Menschen fast schon vergessen haben, ist am 23. Februar in der zehnten Folge von "Unter Verdacht" zu sehen. Ein weiteres Mal zeigt die Schauspielerin in der Rolle der Kriminalrätin Dr. Eva Maria Prohacek, wie gute Fernsehunterhaltung funktioniert und das mit der ihr so eigenen Leichtigkeit.

Ohne jede Allüre sitzt eine wunderschöne Frau mit herbstroten Haaren und weißer Bluse vor der Kamera, die in einer bereits 50 Jahre währenden Karriere in mehr als 130 Filmen gespielt hat, die Hollywood eroberte, doch wieder ging, als sie den Spaß verlor, die ernsthaftes Theater spielt, aber auch Leinwand-Quatsch, so sie Lust hat. Die Filme produziert, Bücher schreibt und auch singt. Überzeugen tut sie immer.

Themen in diesem Artikel