VG-Wort Pixel

ARD Nach Schlesinger-Skandal: RBB veröffentlicht die Gehälter aller Top-Manager

Der RBB wird von der Schlesinger-Affäre geschüttelt. Nun ist erstmals klar, was die anderen Senderchefs verdienen.
Der RBB wird von der Schlesinger-Affäre geschüttelt. Nun ist erstmals klar, was die anderen Senderchefs verdienen.

© Imago Images
Der RBB findet keine Ruhe: Nach der Schlesinger-Affäre um Gehaltserhöhungen, Luxusautos und ein kostspielig renoviertes Büro tobt nun eine Debatte um Boni für den Rest der Sender-Chefs. Erstmals veröffentlicht der Sender die Angaben auf den Euro genau.

Für den RBB zieht die Debatte um überhöhte Manager-Gehälter weitere Kreise: Nachdem Intendantin Patricia Schlesinger am Montag "mit sofortiger Wirkung" aus ihrem Posten entfernt wurde, stehen nun auch die Gehälter und Boni der anderen Sender-Chefs in der Kritik – sowohl in der Öffentlichkeit, als auch bei den RBB-Mitarbeitern.

Nachdem der Druck auf die Führungsetage auch intern deutlich zunahm, hat die RBB-Geschäftsleitung nun die Höhe ihrer Gehälter gegenüber der Belegschaft offengelegt. Der RBB hat die Liste nun erstmals auch selbst veröffentlicht.

RBB-Gehälter im Überblick

Aus dieser Liste geht hervor, dass die wichtigsten Manager insgesamt pro Jahr sechsstellige Boni kassieren konnten. Die Höhe der Gehälter im Überblick:

  • Verwaltungsdirektor Hagen Brandstäter: 230.000 Euro Grundgehalt, weitere 30.738 Euro Bonus
  • Juristische Direktorin Susann Lange: 198.900 Euro Grundgehalt, 39.195 Euro Bonus
  • Produktions- und Betriebsdirektor Christoph Augenstein: 196.000 Euro Grundgehalt, 38.144 Euro Bonus
  • Programmdirektor Jan Schulte-Kellinghaus: 215.425 Euro Grundgehalt, 30.915 Euro Bonus

Beachtenswert sind auch die weiteren Leistungen des RBB für die Führungsetage: So haben Mitglieder der Geschäftsleitung zwar keinen eigenen Dienstwagen, erhalten dafür aber eine "Kfz-Pauschale" in Höhe von 500 Euro pro Monat.

Ebenfalls zum Grundgehalt hinzu kommt eine "Aufwandsentschädigung" in Höhe von 250 Euro (steuer- und sozialversicherungsfrei). Besonders lukrativ war für die Mitglieder der Geschäftsleitung die Zeit des RBB im ARD-Vorsitz, die im Juli endete: In dieser Zeit erhielten sie eine zusätzliche Vergütung in Höhe von 1.700 Euro brutto/Monat. Zum Gehalt von Patricia Schlesinger machte der RBB keine weiteren Angaben.

Quellen:  n-tv, RBB

tvm

Mehr zum Thema



Newsticker