HOME

"Wer wird Millionär?": Student knackt die Millionen-Frage - und bekommt Sondergeschenk von Jauch

Leon Windscheid hat bei "Wer wird Millionär?" eine Million Euro gewonnen. Der 27-Jährige beantwortete eine Frage zum Zauberwürfel korrekt. Außer der Million sackte der Doktorand auch noch Jauchs Sakko und Schuhe ein.

Leon Windscheid

Leon Windscheid freut sich mit Moderator Günther Jauch über den Gewinn von einer Million Euro.

"Aus insgesamt wie vielen Steinchen besteht der klassische von Ernö Rubik erfundene Zauberwürfel?" Das war die Millionenfrage, die Leon Windscheid am Montagabend bei "Wer wird Millionär?" korrekt mit 26 beantwortet hat. Damit ist der 27-jährige Münsteraner der 14. Kandidat, der bei der von Günther Jauch moderierten Quizshow eine Million Euro gewann. Zur Feier des Tages tauschte Günther Jauch mit seinem neuen Millionär sogar Schuhe und Sakko. 

Windscheid war bereits in der Sendung am 16. November bis zur halben Million vorgedrungen. Aufgrund einiger Sonderausgaben von "Wer wird Millionär?" dauerte es drei Wochen, bis der Doktorand zur finalen Frage antreten durfte. Für die Beantwortung ließ sich Leon Windscheid viel Zeit: Fast 35 Minuten dauerte es, ehe er die korrekte Lösung einloggte.  Zur Auswahl standen 22, 24, 26 oder 28 Steine. Der Kandidat entschied sich für die richtige Antwort 26.

"Zuerst war ich komplett auf dem Holzweg"

"In so einer Situation kann man sich nicht ganz sicher sein. Die Aufregung ist viel zu groß. Aber ich war mir am Ende so sicher, dass ich es mir nie verziehen hätte, es nicht zu riskieren und habe C gesagt", sagte der glückliche Gewinner hinterher. Allerdings hätte er beinahe falsch geantwortet: "Zuerst war ich komplett auf dem Holzweg, weil ich Zauberwürfel größer in Erinnerung hatte. Nach sehr viel 'Handarbeit' und dem Prüfen aller Möglichkeiten, stand mein Entschluss dann aber fest. Und dann habe ich es mit allen Konsequenzen durchgezogen."

Den Sieg feierte Windscheid allerdings im Anschluss an die Sendung ziemlich unspektakulär: "Gemeinsam mit meiner Freundin und meinen Eltern bin ich nach der Aufzeichnung zu McDonald's gefahren. Nach der Show war ich so fertig und ausgelaugt, dass ich erstmal ganz viel Zucker brauchte. Also Milkshakes, Burger und Pommes Mayo vom Tablett." Zu Hause habe er dann nicht mal mehr ein Glas Sekt getrunken: "Ich war einfach nur k. o. und bin ins Bett gefallen. An Schlaf war leider nicht zu denken. Ich war noch so durcheinander mit den Gedanken, dass ich die ganze Nacht eine Doku über Flugzeugträger geguckt habe."

Mitte Dezember soll dann aber doch noch mal richtig gefeiert werden: "Für die richtige Party habe ich aber alle meine Freunde nach Münster in einen Club eingeladen", so der Eventveranstalter.

Am Tag nach der Aufzeichnung hat der frisch gebackene Millionär zahlreiche Glückwünsche entgegengenommen. Nicht nur wegen des Gewinns - Leon Windscheid hatte an dem Tag außerdem Geburtstag.

che