HOME

Auftritt bei "Wer wird Millionär?": "Wir Rheinländer haben einen trockenen Humor": WWM-Kandidatin Ellen Marquardt verteidigt sich

Ellen Marquardt war am Montag als Kandidatin bei "Wer wird Millionär?" zu sehen. Ihr Auftritt wurde von den Zuschauern kritisiert. Jetzt rechtfertigt sich die 66-Jährige.

Günther Jauch mit Ellen Marquardt bei "Wer wird Millionär?"

Ellen Marquardt nahm am Montag als Kandidatin bei "Wer wird Millionär?" auf dem Stuhl gegenüber von Günther Jauch Platz. So weit, so normal. Ihr Auftritt wurde aber unter anderem bei Twitter zum Gesprächsthema. Denn: Die 66-Jährige präsentierte sich als äußerst wortkarg, antwortete gar nicht oder nur sehr kurz auf die Fragen des Moderators und wirkte aus Sicht der Zuschauer unhöflich.

Auf Twitter findet man die Kandidatin unter anderem auch noch "unsympathisch" und "nervig". Ein Nutzer schreibt: "Günther Jauch ist so froh, wenn sie weg ist." Nur wenige Nutzer nehmen Ellen Marquardt in Schutz und finden die Kommentare im Netz unfair.

"Wer wird Millionär?"-Kandidatin Ellen Marquardt rechtfertigt sich

Auf die Vorwürfe reagiert Ellen Marquardt im Interview mit der "Bild" so: "Einige Leute verstehen meine rheinländische Art nicht. Wir Rheinländer haben halt einen direkten, etwas trockeneren Humor. Die Leute, die mich kennen, wissen das." Zudem seien noch die Aufregung und die Angst vor einer Blamage dazugekommen. Dass ihr Auftritt im Netz so schlecht wegkommt, versteht die 66-Jährige nicht: "Die Atmosphäre war aber während der Sendung gut, ich hatte auch nicht das Gefühl, dass Herr Jauch eingeschnappt war. Die Zuschauer haben geklatscht, ich habe danach viele positive Nachrichten bekommen", denkt sie zurück.

Ellen Marquardt rechtfertigt sich für ihren Auftritt bei "Wer wird Millionär?"

Ellen Marquardt rechtfertigt sich für ihren Auftritt bei "Wer wird Millionär?"

Auf Twitter wurde zudem spekuliert, ob Jan Böhmermann die Rheinländerin ins WWM-Studio geschleust habe. Ellen Marquardts Antwort auf diese These: "Diesen Mann kenne ich gar nicht. Ich schaue nicht so viel fern, ich lese mehr." Bleibt am Ende aber immer noch eine Frage zu klären: Wie heißt denn nun ihr Kater? Diese Antwort verwehrte sie Moderator Günther Jauch nämlich. Doch auch nach Ausstrahlung der Sendung bleibt Ellen Marquardt in dieser Sache stur: "Der ist so talentiert, ich habe Angst, dass er mir geklaut wird. Es gibt ja so viele böse Menschen. Daher verrate ich den Namen nicht."

Quelle: "Bild"

Günther Jauch mit Ellen Marquardt bei "Wer wird Millionär?"
maf
Themen in diesem Artikel