HOME

"Mit 80 Jahren um die Welt": Nach dem Tod eines Teilnehmers: Wie geht es weiter mit der ZDF-Show?

Das große Abenteuer endete für einen als Tragödie: Bei den Dreharbeiten zur ZDF-Sendung "Mit 80 Jahren um die Welt" starb einer der Teilnehmer in Thailand. Wie geht es weiter mit der von Steven Gätjen moderierten Show?

Steven Gätjen

Steven Gätjen sollte die Doku-Reihe "Mit 80 Jahren um die Welt" moderieren.

ZDF

"Es ist nie zu spät, Träume wahr werden zu lassen und ein großes Abenteuer zu wagen": Mit diesen Worten kündigte das ZDF im vergangenen Dezember eine neue Show an, die den Titel "Mit 80 Jahren um die Welt" tragen sollte. Das Konzept klang vielversprechend: Sechs Senioren sollen auf ihre alten Tage noch einmal die Welt erkunden. Oder wie es in der Pressemitteilung hieß: Sie machen "die Reise ihres Lebens." Auf tragische Weise ist es für einen der sechs Teilnehmer die letzte Reise seines Lebens geworden. Ein 80 Jahre alter Mann verstarb in der thailändischen Hauptstadt Bangkok an den Folgen einer Lungenentzündung. Daraufhin brachen das ZDF und die Produktionsfirma Talpa Germany die Dreharbeiten ab und reisten nach Deutschland zurück.

Das Konzept für diese Show stammt aus den Niederlanden, wo die erste Staffel von "De wereld rond met 80-jarigen" ein großer Zuschauererfolg war und bereits eine zweite Staffel in Planung ist. Die sechs Rentner begeben sich darin auf einen Erlebnisreise rund um den Erdball. In jeder Folge darf sich einer der sechs Teilnehmer einen persönlichen Traum erfüllen.

Steven Gätjen für das ZDF auf Reisen

Für die deutsche Ausgabe sollte Moderator Steven Gätjen die Reisegruppe auf ihrer Weltreise zu exotischen Orten begleiten, die sie im Laufen ihres Lebens noch nicht gesehen haben. Im Rahmen der Folgen sollte auch die persönliche Lebensgeschichte der Kandidaten mit einfließen sowie ihr Umgang mit dem Älterwerden.

Eigentlich war die Ausstrahlung der sechsteiligen Reihe für diesen Sommer angesetzt. Ob es nach dem Trauerfall dazu kommt, ist noch offen. "Eine Entscheidung darüber trifft das ZDF zu einem späteren Zeitpunkt in Abstimmung mit den Angehörigen des Verstorbenen sowie mit den anderen Mitwirkenden", sagte ein ZDF-Sprecher auf Anfrage. Weitere Staffeln seien bislang noch nicht geplant gewesen.

Nach dem tragischen Tod eines Kandidaten dürfte es dazu wohl nicht mehr kommen.

che
Themen in diesem Artikel