HOME

Ex-Verlobter soll Nanny geschubst haben: Halle Berry macht Aussage bei der Polizei

Er soll die Nanny heftig geschubst haben, als sie sein Kind auf dem Arm hielt: Gegen den Ex-Verlobten von Halle Berry, Gabriel Audry, wird wegen Gefährdung des Kindeswohls ermittelt. Nun befragte die Polizei auch die Schauspielerin zu dem Fall.

Schauspielerin Halle Berry unterstützt die Ermittlungen der Polizei: Sie wurde von den Beamten befragt, die wegen des Verdachts der Kindeswohlgefährdung gegen ihren Ex-Verlobten Gabriel Aubry ermitteln. Das Kindermädchen der gemeinsamen Tochter des ehemaligen Paares hatte behauptet, er habe sie geschubst, als sie die Kleine auf dem Arm hielt. "Der Stoß war so stark, dass ich mit Nahla auf dem Arm hingefallen wäre, wenn mich nicht eine Wand aufgehalten hätte", gab das Kindermädchen Alliance Kamdem vor Gericht in einer eidesstattlichen Erklärung zu Protokoll. Zuvor sollen die Nanny und das Männermodel darüber gestritten haben, warum Aubry das Mädchen nicht wie verlangt zur Schule gebracht und sie stattdessen zu Hause behalten hatte.

Kamdem sagte, dass Abury sie seit Beginn ihrer Einstellung im Juni mehrfach verbal attackiert habe. So habe er ihr vorgeworfen, eine "Spionin" zu sein und "jedes Wort" von ihm weiterzugeben.

Obwohl Berry während des Vorfalls nicht anwesend war, sei ihre Aussage wichtig, erklärte ein Insider "Radar Online". "Die Ermittler haben Halle etwa eine Stunde lang befragt", berichtet er. "Obwohl sie keine Zeugin bei der Sache war, die zwischen der Nanny und Gabriel passiert ist, hat die Nanny ihr in den vergangenen Wochen doch einige Sachen berichtet. Halle wollte, dass die Ermittler alle relevanten Informationen bekommen. Zwischen ihr und Gabriel gibt es keinen Funken Liebe mehr."

Gericht entscheidet im Sorgerechtsstreit

Am Mittwoch stritt Aubry die Anschuldigungen, das Kindermädchen geschubst und damit seine Tochter in Gefahr gebracht zu haben, vehement ab. "Warum um alles in der Welt sollte Gabriel die Nanny schubsen, während sie seine Tochter auf dem Arm hat?", äußerte sich ein Freund des Beschuldigten gegenüber "Radar Online. "Gabriel achtet sehr auf Nahla."

Berry und Aubry werden im Sorgerechtsstreit um die gemeinsame Tochter am 30. Januar das nächste Mal aufeinandertreffen. Dann soll ein Gericht entscheiden, ob Aubry vorerst der Umgang mit dem Kind untersagt wird. Die Schauspielerin will angeblich gerichtlich erwirken, dass ihrem Ex der Kontakt zu der Tochter verboten wird, bis die Ermittlungen zu dem Vorfall abgeschlossen sind.

Halle Berry ist Medienberichten zufolge inzwischen mit dem französischen Schauspieler Olivier Martinez verlobt. Die 45-jährige Oscar-Preisträgerin war bereits mit dem Baseballspieler David Justice und dem Sänger Eric Benet verheiratet.

kave/BANG/AFP / AFP
Themen in diesem Artikel