VG-Wort Pixel

VfL Wolfsburg Max Kruse gewinnt erstmals Turnier der "World Series of Poker" und räumt fetten Gewinn ab

Max Kruse jubelt nach einem Torerfolg
Max Kruse im Trikot von VfL Wolfsburg im Kreise seiner Mitspieler nach einem Torerfolg (Archivbild)
© Ulrich Hufnagel / Imago Images
Auch wenn es auf dem Fußballplatz derzeit alles andere als gut läuft für Max Kruse, am Pokertisch ist ihm das Glück hold.

Beim Bundesligisten VfL Wolfsburg ist Fußball-Profi Max Kruse suspendiert, beim Pokern sahnte der 34-Jährige dagegen richtig ab. Bei einem Turnier der "World Series of Poker Europe" im tschechischen Rozvadov gewann der Stürmer am Mittwoch ein Preisgeld im niedrigen sechsstelligen Bereich.

"Eine Achterbahn der Gefühle", schrieb Kruse dazu in seiner Instagram-Story und zeigte sich jubelnd vor dem Pokertisch. Insgesamt 124.152 Euro listet der Veranstalter des Pokerturniers als Gewinnsumme für "Max Bennet Kruse" auf. Der Wolfsburger verkündete zudem, in Kürze beim nächsten Turnier erneut wieder antreten zu wollen.

Der Offensivspieler kann nach einem Muskelfaserriss bei den Niedersachsen derzeit nicht trainieren. Trainer Niko Kovac setzt allerdings sowieso nicht mehr auf ihn. Im Winter soll Kruse bei einem passenden Angebot den Club verlassen.

Max Kruse stand zuletzt vor über zwei Monaten im VfL-Aufgebot

Am 3. September stand Kruse das letzte Mal für den VfL auf dem Platz. Seitdem spielt der Offensivspieler keine Rolle mehr bei den Wölfen. Zwischen Kovac und Kruse hatte es bereits zu Beginn der Amtszeit des Trainers nicht wirklich funktioniert. Weitere Probleme sorgten schlussendlich für eine Suspendierung, die bis auf Weiteres ausgesprochen wurde.

Im Herbst 2015, während Kruses erstem Engagement in Wolfsburg, wurde seine Liebe zum Poker publik. Damals hatte er viel Geld in einem Taxi vergessen. Rund 75.000 Euro habe er nach einer langen Nacht in Berlin dabei verloren. Auch damals war er zuvor bei einem Poker-Turnier erfolgreich.

Im Anschluss erklärte er zu den Umständen: "Eine Plastik-Tüte war es nicht, es war ein Rucksack. Der ist auch noch weg, also kannst du noch einen Tausender draufrechnen [...] Ich habe ihn im Kofferraum gelassen. Ich habe ihn reingelegt und beim Aussteigen, halb sieben Uhr morgens, nicht mehr dran gedacht."

Max Kruse feiert das Ja-Wort seiner Freundin mit seinen Team-Kollegen.

Kruse hatte damals noch in der selben Nacht Anzeige wegen Diebstahls erstattet. Der Täter wurde allerdings nie gefunden. Ob er bei seinem neuerlichen Pokererfolg in Tschechien mit seinem erzielten Gewinn etwas sorgsamer umging, ist bis dato noch nicht überliefert.

Quellen:  Instagram, Goal, DPA, Poker-Veranstalter

km

Mehr zum Thema

Newsticker