HOME

Abgewatscht - Die Promi-Satire: Liebesrausch und Babybauch

Ab sofort pocht Sandy Meyer-Wöldens Herz nicht mehr nur für Oli. Die Schwuppdiwupp-Schwangerschaft von Boris Beckers Ex hat alle überrascht. Verblüfft ist auch Katie Price.

Von Stefan Mielchen

Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben: Diese Schlagererkenntnis von Jürgen Marcus setzt die Prominenz der Republik derzeit eindrucksvoll in die Tat um. Allen voran natürlich Oliver Pocher, der zur allgemeinen Belustigung neuerdings Vater wird. Ausgerechnet von jener Dame, die er zur allgemeinen Belustigung noch vor wenigen Monaten ständig durch den Fernsehkakao zog. Und bei der man sich fragt, an wem sie sich wohl gerade rächt: Am Ex, der sie so eiskalt abservierte? Oder am Neuen, dessen Lebensplanung sie gerade erheblich durcheinanderwirbelt? Denn selten kam der Eisprung so zielgenau wie bei Sandy Meyer-Wölden, die offenbar eine neue Karriere als schneller Brüter anstrebt. Die Ex von Boris Becker ist mindestens so schwanger wie dessen neue Gattin Lilly - der Chicken Run um die früheste Niederkunft ist also eröffnet. Wetten, dass sich daraus auch noch ein hübsches TV-Format stricken lässt!?

Da ist es doch schön, wenn man bereits aus dem Gröbsten raus ist. So wie unsere Kahns: Oliver und Simone müssen keine Kinder mehr zeugen, um in die Zeitung zu kommen - eine Scheidung tut's auch. Die ist jetzt in die Wege geleitet, und schon schnackelt's wieder. Simone wurde angeblich zuletzt an der Seite eines Münchener Bettenhausbesitzers gesichtet, was ja unter dem Gesichtspunkt der Arbeitsteilung nicht abwegig ist: Er liefert die Hardware, sie die Matratze. Apropos, auch der Titan soll angeblich eine Neue haben, die vom Fach ist. Das Karlsruher Model Svenja K., von der die "Bunte" schnell betonte, dass sie "aus guter Familie" stamme. Wer hätte bei einem Model daran gezweifelt.

Katies Käfigkämpfer als "Killer Bitch"

Bestes Beispiel ist schließlich Katie Price, die Frau mit den beiden Atombomben. Ihr anspruchsvoller Beruf als Ex-Boxenluder bringt es mit sich, dass sie es auch privat mit allerlei Geistesgrößen zu tun bekommt. Ihr Neuer Alex Reid verdient seine Brötchen mit Käfigkämpfen. Als wäre dies nicht schon grotesk genug, zeigt der 34-Jährige jetzt auch noch seinen strammen Max: Wie die "Bild-Zeitung" berichtet, spielt er in einem Hardcore-Porno mit dem anspruchsvollen Titel "Killer Bitch". Die gewöhnlich gut unterrichteten Kreise wussten: "Er hat sich völlig in die Rolle reingesteigert und wütend gegrunzt." Nun ja, Männer und ihre Geräusche beim Sex, das will nichts heißen. Die gute Katie schäumte innerlich, bewahrte nach außen aber Haltung. Einer britischen Sonntagszeitung sagte sie, ihr neuer Lover sei in dem Film gar nicht zu sehen. Dumm nur, dass sein Name auf dem Cover steht. Aber wer hat behauptet, Boxenluder müssten lesen können?

Das sieht auch Erfolgsregisseur Quentin Tarantino so. Für ihn zählt bei Frauen das Aussehen, nicht die Intelligenz. Das ist ja mal ganz was Neues! "Sollte ich mich tatsächlich einmal in eine nicht so schöne Frau verlieben, dann würde ich ihr sicher lieber einen schönen Arsch machen wollen, als ihren IQ zu erhöhen", sagte er dem Zentralorgan für anspruchsvolle Arschlöcher, "GQ". Wer kann es einer Frau da verdenken, dass sie sich anderweitig umschaut?

Die Hündin der Sängerin Jessica Simpson etwa hatte in dieser Woche ihr Coming-out! "Daisy und ihre beste Freundin Bella sind zusammen. Lesben lieben für immer", twitterte die 29-Jährige in die Welt hinaus. Simpson selbst macht da momentan andere Erfahrungen. Gerade erst von ihrem Freund sitzengelassen, soll sie eine Hexe engagiert haben, um den Abtrünnigen mit einem Fluch zu belegen. Zum nächsten Konzert reist sie dann wahrscheinlich mit dem Besen an.

Simone Thomalla als Straßenrowdy

Das könnte auch der neue fahrbare Untersatz von Simone Thomalla werden. Die Schauspielerin wird nicht nur vom Ex sondern auch vom Leben geprügelt. Kein Wunder, wenn sie zwischen ihrem Job als Tatort-Kommissarin und der Realität nicht mehr so recht zu unterscheiden weiß: Mit 160 Sachen geblitzt - Lappen weg! Rudi Assauer soll schallend gelacht haben. Der Supermacho kann allerdings froh sein, dass in deutschen Talkshows nur brav gekernert wird, statt mal richtig vom Leder zu ziehen. Simone Thomalla könnte sich sonst an US-Schauspielerin Anne Heche ein Beispiel nehmen. Die hat jetzt bei David Lettermann ausgepackt. Ihr Ex-Mann sei faul, geldgeil und albern: "Er interessiert sich ausschließlich für Porno, Poker und Geld", sagte sie. Aber was ist daran eigentlich so ungewöhnlich?

Männer und Frauen passen einfach nicht zusammen! Oder etwa doch? Na klar, auch wenn die Fans von Tokio Hotel jetzt ganz stark sein müssen. Dem Pubertätsfachblatt "Bravo" gestand Bassist Georg: "Ja, ich habe eine Freundin. Ich habe sie beim Feiern in Magdeburg kennengelernt und jetzt scheint es die große Liebe zu sein." Endlich, möchte man ausrufen, wenn man sich die anderen Jungs der Band so anschaut! Der eine verprügelt lieber Frauen, der andere wäre am liebsten eine - wenigstens auf den Bassisten ist noch Verlass. "Sie ist nicht berühmt und will es auch nicht werden", sagt Georg über seine neue Flamme. Auf den Trichter hätte man die Kaulitz-Kombo schon vor Jahren bringen sollen.