HOME

Abstimmung: Geballte Männlichkeit

Nachdem George Clooney in den USA zum männlichsten Mann gekürt wurde, hat stern.de seine Leser gefragt, wer sein deutsches Gegenstück ist. Das Ergebnis war eindeutig: Der männlichste Deutsche ist ein Fußballer, der weibischste ein Sänger aus Tötensen.

Ballack liegt vorn, Bohlen auf dem letzten Platz: stern.de, die Online-Ausgabe des Hamburger Magazins stern, ließ seine User abstimmen, wer Deutschlands männlichster Mann sei. Klarer Sieger des Votums, bei dem circa 97.000 Stimmen abgegeben wurden, ist Fußballer Michael Ballack. Er erhielt auf einer Skala von eins (ganz schlecht) bis zehn (sehr gut) die Note 7,19. Den zweiten Platz belegt Schauspieler Til Schweiger mit 6,81. Auf Platz drei landete Moderator Harald Schmidt. Auf den letzten Platz kam - mit einer miserablen Bewertung von 1,95 - Musikproduzent Dieter Bohlen.

Gesucht wurde bei der Wahl kein Schönling, sondern ein Mann, der durch Ausstrahlung, Intelligenz und Charisma besticht und Männern als Vorbild gilt. Dreißig Kandidaten stellte die Redaktion den Lesern zur Wahl, darunter Sportler, Schauspieler, Musiker aber auch Unternehmer und den Papst. Die Abstimmung lief vom 24. Oktober bis 2. November.

pie