VG-Wort Pixel

Adele will bei den Grammy-Awards singen Goldkehlchen kehrt zurück


Für sie soll's goldene Grammys regnen: Die britische Soul-Sängerin Adele ist gleich für sechs Kategorien des begehrten Musikpreises nominiert. Doch die Auszeichnugen sind diesmal nur Nebensache.

Was macht ein Goldkehlchen, wenn es nicht mehr singen darf? Es zählt die Tage bis zum nächsten Auftritt - zumindest, wenn dieser Singvogel Adele heißt. Wie die britische "Daily Mirror" am Freitag berichtete, sitzt die Soulsängerin bereits auf heißen Kohlen, um nach ihrem strikten Sing- und Sprechverbot auf die Bühne zurückzukehren.

"Sie kann es kaum erwarten, wieder aufzutreten, aber ihr Rachen ist noch immer sehr anfällig und sie will ihrer Genesung nicht im Wege stehen", verriet eine nicht näher bezeichnete Quelle der Zeitung. Für ihr Comepack nach der Zwangspause hat Adele einen Zeitpunkt gewählt, der zwar symbolträchtig ist, die Sängerin aber auch unter Druck setzt: die Grammy-Verleihung am 12. Februar 2012. "Am 12. Februar sollte sie wieder fit sein, aber viel Zeit zum Üben wird sie nicht haben, was nicht ideal ist", wandte die Quelle ein.

Erst gestern war bekannt geworden, dass Adele auf insgesamt #link;http://www.stern.de/kultur/musik/grammy-verleihung-adele-und-kanye-west-ernten-die-meisten-nominierungen-1757731.html; sechs der begehrten Auszeichnungen# hoffen kann. Momentan befindet sich die Sängerin allerdings noch in Boston im US-Bundesstaat Massachusetts, wo sie sich jüngst einer Operation an den Stimmbändern unterziehen musste. Über ihr Blog ließ die Sängerin ihre Fans noch vor kurzem wissen, dass sie sich auf dem Weg der Besserung befinde. "Danke für eure positiven Gedanken und Besserungswünsche", schrieb sie am 14. November. "Ich erhole mich, fühle mich super-happy und bin absolut positiv in jeder Hinsicht. Die Operation war ein Erfolg und ich entspanne momentan einfach, bis mir die Ärzte grünes Licht geben."

jwi (mit Bang)

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker