HOME

Amy Winehouse: Soulsängerin wird in Golders Green eingeäschert

Amy Winehouse hatte ihr Leben lang ein gutes Verhältnis zu ihrer Großmutter Cyntia. Nun soll sie in ihrem Grab beigesetzt werden. Vorher wird der Körper der Soulsängerin im Golders Green verbrannt.

Ihrer Großmutter war Jazzsängerin, genau wie Amy Winehouse später selbst. Zu Lebzeiten standen sie sich so nah, dass Winehouse ihr später eine Tätowierung auf dem rechten Oberarm gewidmet hat: "Cyntia" - der Name der Großmutter. Nun wird Amy Winehouse, genau wie ihre Großmutter, die 2006 an Lungenkrebs starb, verbrannt und in einem gemeinsamen Grab begesetzt. "Wir hoffen alle, dass Amy endlich ihren Frieden finden wird", sagte ein Freund der Familie.

Die Beerdigung soll Berichten zufolge am Dienstagnachmittag um drei Uhr im Golders Green Crematorium im Norden Londons stattfinden.

Winehouse' Ex-Mann, Blake Fielder-Civil, wird der Beerdigung nicht beiwohnen, da er momentan eine 32-monatige Haftstrafe im nordenglischen Yorkshire absitzt. Außerdem wurde er von Amys Vater Mitch Winehouse gewarnt, sich von der Familie fernzuhalten. "Mitch glaubt, dass es eine absolute Beleidigung wäre, wenn er auftauchen würde", berichtet ein Insider der "Sun". Demnach sieht der Vater der verstorbenen Sängerin Fielder-Civil als die Person an, die Amy Winehouse an harte Drogen herangeführt hat.

ono/Bang
Themen in diesem Artikel