VG-Wort Pixel

Royals Prinz Andrews Angestellte packt aus: "Er schrie und ich versteckte mich vor ihm"

Prinz Andrew schrie seine Angestellte wegen Kleinigkeiten an
Prinz Andrew schrie seine Angestellte wegen Kleinigkeiten an
© imago images/ZUMA Press
Er soll sie anbrüllt und rumkommandiert haben, bis sie weinte und sich vor ihm versteckte. Eine ehemalige Angestellte, namens Charlotte Briggs, spricht darüber, wie sie Prinz Andrew erlebt hat.

"Vier Stockwerke rannte ich nach oben, weil mein Arbeitgeber Prinz Andrew nach mir rief. Sein Wunsch? Ich möge bitte die Gardinen schließen, während er direkt daneben saß." Im Interview mit der britischen Zeitung "The Sun" packt eine ehemalige Angestellte des Prinzen über sein unangemessenes Verhalten ihr gegenüber aus.

Der Buckingham Palast war einst ihr Arbeitsplatz, in dem sie vorwiegend für Prinz Andrew tätig war. Jeden Tag soll die ehemalige Mitarbeiterin viele Kilometer Strecke zurückgelegt haben, um sich um den Duke of York zu kümmern. Manchmal soll er Briggs über vier Stockwerke zu sich geordert haben, nur um schwere, meterlange Gardinen zu schließen, während er selbst "faul" daneben saß, beschreibt sie. Einmal soll sich ein Spalt zwischen den Gardinen ergeben haben, weil sie diese nicht lückenlos geschlossen hatte, da soll er sie angeschrien haben: "Kannst du zur Hölle irgendetwas richtig machen?"

Ehemalige Angestellte Briggs: "Prinz Andrew kann Kriege kämpfen, aber keine Gardinen zuziehen"

Es soll Tage gegeben haben, da habe Briggs nur noch geweint und sich hinter anderen schweren Gardinen vor dem Prinzen und seiner Übellaunigkeit versteckt. Sie ergänzt: "Dieser Mann hat im Falklandkrieg für sein Land gekämpft, aber konnte nicht aufstehen, um seine eigenen Gardinen zu schließen."

Charlotte Briggs war 21 Jahre alt, als sie im Januar 1996 im Buckingham Palast anfing zu arbeiten. Nach nur sechs Monaten bekam sie den Job für Prinz Andrew direkt tätig zu sein. Ein Job "den keiner wollte", kurz nach der Scheidung des Prinzen von Sarah Ferguson, als er zurück in den Palast zog. Der Ex von Fergie war damals 36 Jahre alt und erwartete angeblich, dass absolut alles für ihn getan werde. "Wir waren zu zweit für Andrew zuständig, machten sein Bett, ordneten seine Teddybären an, legten seinen Pyjama raus, richteten die Gardinen und bedienten ihn", beschreibt Briggs ihre Tätigkeiten im Palast.

Charlotte Briggs berichtet auch darüber, dass sie Prinz Charles und Prinz Edward im Palast traf, die stets sehr nett zu ihr waren. "Prinz Andrew hat mir die Zeit im Buckingham Palast kaputt gemacht", sagt sie über den ehemaligen Arbeitsplatz. "Er war arrogant und er denkt, dass er über allen steht."

Briggs beendete ihr Arbeitsverhältnis mit den Royals, für das sie 600 Pfund im Monat bekam, im August 1997, kurz vor dem Tod von Diana.

Quelle:  The Sun

ckl

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker