HOME

Autopsiebericht: L'Wren Scott hat sich erhängt

Die Freundin von Mick Jagger wurde am Montag leblos in ihrer New Yorker Wohnung aufgefunden. Jetzt steht die Todesursache fest: Die 49-Jährige hat sich erhängt.

Worüber US-Medien bereits spekulierten, ist jetzt amtlich: Die langjährige Freundin von Mick Jagger, L'Wren Scott, hat sich nach Angaben der New Yorker Gerichtsmediziner das Leben genommen. Die Autopsie habe Tod durch Erhängen ergeben, zitiert der Sender CNN aus dem Untersuchungsbericht der Behörde. Die Designerin Scott, die seit Anfang der 2000er Jahre mit Jagger, 70, zusammen gewesen war, war am Montag im Alter von 49 Jahren tot in ihrer Wohnung in New York gefunden worden.

Rolling-Stones sagen Konzerte ab

Jagger und seine Rolling-Stones-Kollegen, die in dieser Woche in Australien eine Tour starten wollten, sagten ihre Konzerte ab. "Niemand hat das kommen sehen", sagte Gitarrist Keith Richards, wie eine Sprecherin der Band der Nachrichtenagentur dpa mitteilte. Die ganze Band sei "geschockt", sagte Schlagzeuger Charlie Watts. "Das Wichtigste ist jetzt, Mick in dieser schrecklichen Zeit zu unterstützen."

fme/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel