VG-Wort Pixel

"Bachelorette" Kandidat Johannes lässt Finale auffliegen - RTL droht mit Strafe

Die "Bachelorette" Jessica Paszka wird sich im Finale nicht für Kandidat Johannes Haller entscheiden. Das sollte eigentlich bis zur Ausstrahlung des Finales der RTL-Show „Bachelorette“ geheim bleiben. Doch Johannes Haller trifft sich am vergangenen Wochenende mit Giuliana Farfalla und wird fotografiert. Das Transgender-Model war 2017 Kandidatin bei „Germany’s Next Topmodel“.


Durch seinen Fremdflirt ist nun klar: Er und Jessica Paszka wurden kein Paar. Offenbar wird sich die 27-Jährige zwischen den Kandidaten David und Niklas entscheiden. Für den Sender RTL, der die Spannung bis zur Ausstrahlung der Sendung aufrechterhalten will, mehr als ein ärgerlicher Fauxpas. Wie die "Bild" berichtet, droht RTL dem "Bachelorette"-Teilnehmer mit einer Vertragsstrafe. Die Sendung wurde vor sechs Wochen auf Mauritius, in Südafrika und im spanischen Marbella abgedreht. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland ist es den Kandidaten untersagt, in der Öffentlichkeit aufzutreten.
Mehr
Die "Bachelorette" Jessica Paszka wird sich im Finale nicht für Kandidat Johannes Haller entscheiden. Das hätte eigentlich bis zum Finale geheim bleiben sollen. Haller könnte jetzt eine Vertragsstrafe von RTL drohen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker