Beginn der Geburtstagsfeiern Zum Gala-Menü bei der Queen


Königin Elizabeth II. hat zu Beginn ihrer Geburtstagsfeiern 99 gleichaltrige Briten zu einem Gala Menü in den Buckingham Palast geladen. Für viele der Rentner war dies ein Höhepunkt ihres Lebens.

Mit einem Gala-Menü für gleichaltrige Landsleute haben in Großbritannien die offiziellen Feiern zum 80. Geburtstag von Königin Elizabeth II. begonnen. Im Buckingham- Palast waren 99 Frauen und Männer zu Gast, die auf den Tag genau so alt sind wie die Queen. Das Drei-Gänge-Menü zu Ehren der Jubilare wurde auf einem Silber-Service serviert, das sonst nur Staatsbesuchern vorbehalten ist. Die Feiern zu Ehren der Queen werden sich nach dem Höhepunkt am Freitag bis in den Juni hinziehen.

"Das hätte ich mir nie träumen lassen."

Die 70 Frauen und 29 Männer - alle mit Geburtsdatum 21. April 1926 - waren zu Beginn des Jahres ausgelost worden. Viele bezeichneten den Termin mit der Königin als einen der Höhepunkte ihres Lebens. "Das hätte ich mir nie träumen lassen", sagte Doreen O'Leary. Mit einem Lachen fügte die vierfache Großmutter hinzu: "Ich habe ein völlig anderes Leben geführt als die Queen. Ich habe mein ganzes Leben hart gearbeitet."

Die Königin sagte in einer kurzen Ansprache: "Bei dieser Gelegenheit können und sollten wir alle unsere Blessuren zählen. Ich habe meine Zweifel daran, ob irgendjemand unter uns sagen kann, dass in den vergangenen 80 Jahren alles glatt ging. Aber wir können Danke sagen für unsere Gesundheit und unser Glück, die Unterstützung, die wir von unseren Familien und Freunden bekommen haben, einige wunderbare Erinnerungen und die Freude, die jeder neue Tag mit sich bringt."

Eine Königin und 99 Rentner

Im Unterschied zu Elizabeth II. - mit mehr als 54 Jahren Amtszeit dienstälteste Monarchin der Welt - waren die gleichaltrigen Gäste längst alle Rentner. Zu dem Gala-Menü durften die Jubilare jeweils mit einer Begleitperson erscheinen. An der Seite der Queen war Ehemann Prinz Philip (84) dabei. Das Menü bestand aus einem Gemüse- Gratin, Rinderfilet und einem Millefeuille aus Zitronen. Dazu gab es einen Riesling und einen Bordeaux aus den Jahren 1998 und 1999.

Der Empfang im Buckingham-Palast war der Auftakt für die Geburtstagsfeiern. Ihren Ehrentag am Freitag will die Queen vor allem auf Schloss Windsor vor den Toren von London verbringen. Dort will sie auch ein Bad in der Menge nehmen. Am Abend steht dann wieder ein Gala-Menü auf dem Programm - diesmal allerdings nur im Kreis der königlichen Familie. Am Wochenende finden zu Ehren der Jubilarin auf Schloss Windsor ein Gottesdienst und eine Party statt.

Doppelte Geburtstagsfeier für die britische Monarchin

Zweiter Höhepunkt der Festivitäten soll der "offizielle Geburtstag" sein, der in diesem Jahr am 17. Juni stattfindet. An diesem Tag wird es in London eine große Militärparade geben. Eine Woche später ist dann im Garten des Buckingham-Palastes eine Geburtstagsparty mit mehr als 2000 Kindern geplant. Die Queen feiert - wie andere gekrönte Häupter - zwei Mal pro Jahr Geburtstag: Einmal im April und einmal im Juni, wenn das Wetter in der Regel besser ist.

Der britische Premierminister Tony Blair bezeichnete die Königin als "eine der am meisten respektierten Persönlichkeiten unserer Zeit". Ihr Pflichtbewusstsein habe "nachhaltigen Einfluss auf unser Land, das Commonwealth und die Welt".


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker