Britney Spears "Oops" - Spears trägt Kojak-Look


Verschlampt, betrunken und moppelig zeigt sich die einstige Pop-Prinzessin seit einiger Zeit mit Wonne. Mit einer Vollglatze hat Britney nun in Los Angeles für einen Menschenauflauf gesorgt.

Die neuerdings kahl geschorene US-Popsängerin Britney Spears hat in Los Angeles für einen Menschenauflauf gesorgt. Die 25-Jährige habe sich im Tattoo-Shop "Body and Soul" in Los Angeles ein kleines Paar Lippen in Rot und Rosa auf das Handgelenk tätowieren lassen, berichtete Nadelkünstler Max Gott voll Stolz der Fernsehstation KABC. Der Sender zeigte, wie die Künstlerin am späten Freitagabend in dem Laden im Stadtteil Sherman Oaks vorfuhr. Später musste die Polizei der Künstlerin im neuen "Kojak-Look" eine Gasse durch die Menschenmasse vor dem Tätowier-Studio bahnen.

Ebenfalls am Freitag berichteten "People" und andere bunte Blätter, Spears habe nach kurzem Aufenthalt ein Rehabilitationszentrum verlassen. Eine Stellungnahme der Künstlerin war dazu nicht zu erhalten, der Nachrichtendienst "Access Hollywood" berichtete aber unter Berufung auf Spears’ Umgebung, sie sei nicht in einer Klinik gewesen.

Auf dem Weg zum Trailer-Park-Darling

Die Mutter zweier kleiner Jungen hat eingeräumt, dass ihr Ruf in den vergangenen Monaten gelitten habe. Seit ihrer Trennung von Ehemann Kevin Federline im November ist die Sängerin, die mit "Oops" und I Did it Again" große Hits hatte, wiederholt in Nachtclubs gesehen worden. Jüngst waren Fotos erschienen, die zeigten, dass die Sängerin beim Aussteigen aus einem Auto kein Höschen trug. Spears und die schrille Hotel-Erbin Paris Hilton schmückten unlängst das Titelbild des Magazins "Newsweek", dessen Leser in einer Umfrage beklagten, Prominente wie die beiden hätten zu viel Einfluss auf junge Mädchen.

Reuters


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker