Auf dem Königsweg Eine royale Aufgabe: Camilla vereint Königinnen, Prinzessinnen und eine Präsidentin im Kampf gegen Gewalt an Frauen

Für ihr Engagement gegen geschlechtsspezifische Gewalt hat Camilla (M.) unter anderem Prinz Edwards Frau Sophie Gräfin Wessex (v.l.n.r.) Königin Mathilde von Belgien, Königin Rania von Jordanien, Kronprinzessin Mary von Dänemark im Buckingham Palace versammelt
Für ihr Engagement gegen geschlechtsspezifische Gewalt hat Camilla (M.) unter anderem Prinz Edwards Frau Sophie Gräfin Wessex (v.l.n.r.) Königin Mathilde von Belgien, Königin Rania von Jordanien, Kronprinzessin Mary von Dänemark im Buckingham Palace versammelt
© Kin Cheung / AFP
Es war ihre erste große öffentliche Rede als Königin. Und Camilla nutzte die Aufmerksamkeit für ein wahrhaft wichtiges Thema: Im Buckingham Palast versammelten sich drei Königinnen, eine Gräfin und die Präsidentengattin Olena Zelenska. Und alle hatten nur eine Botschaft. 

Drei Königinnen, eine Prinzessin und eine königliche Gräfin, allein das ist ja schon ein Treffen mit besonderem Charakter. Gestern trafen sich diese illustre Gruppe mit gut 300 anderen Gästen, um ein Zeichen zu setzen gegen Gewalt gegenüber Frauen und Mädchen. Anlass war eine Aktion der Vereinten Nationen, Hintergrund aber auch die langjährigen Schirmherrschaften der Queen Consort Camilla, mit der sie sich für Frauen in Not einsetzt.  

Mehr zum Thema

Newsticker