HOME

Brautkleid von Carmen Geiss: Rooobert, ich heirate dich in Strapsen!

Eigentlich wollte sie ein Kleid wie Prinzessin Diana, doch dann trug Carmen Geiss zu ihrer Hochzeit mit Robert Dessous und Schleppe. Auf ihrer Facebookseite zeigt die 51-Jährige nun Schnappschüsse vom Hochzeitstag im Oktober 1994.

Carmen und Robert Geiss

Carmen und Robert Geiss sind seit 22 Jahren verheiratet

Carmen Geiss hat im Familienalbum geblättert und sehen Sie mal, was dabei zum Vorschein kam: Hochzeitsfotos aus den Neunzigern. Mehrere Schnappschüsse veröffentlichte die Blondine auf ihrer Facebookseite. Am 30. Oktober 1994 sagte Carmen Ja zu ihrem Robert. Getraut hat sich das Paar im Luxushotel "Treasure Island of the Mirage" am Las Vegas Strip.

Strip war offenbar auch das Motto ihres Hochzeistkleides, denn Geiss trug Dessous mit Schleppe. Der "Bild"-Zeitung erzählte die 51-Jährige wie es zu dem ungewöhnlichen Outfit kam. "Ich hatte mir in der Türkei ein Kleid machen lassen, so wie es damals Prinzessin Diana bei ihrer Hochzeit mit Prinz Charles anhatte. Aber da wir - zusätzlich zu unserer Hochzeit - auf eine Fotoproduktion in Las Vegas mussten, habe ich mich anders entschieden! Mein Prinzessinnen-Kleid war mit fast fünf Kilo zu schwer. Also habe ich, um unser Gepäck leichter zu machen, auf viel Stoff verzichtet und mir kurzerhand in Köln in einem Atelier dieses Kleid aus französischem Seidenchiffon machen lassen - nach meinem Entwurf!"

Carmen Geiss heiratete in Dessous mit Schleppe

Das teuerste an der Kreation sei die Unterwäsche gewesen, sagt Geiss. Kein Wunder, immerhin sind die Corsage, der Slip und die Strapse auch wesentliche Bestandteile des Kleides, wenn man es denn überhaupt so nennen kann. Denn außer langen Ärmeln und einer Schleppe mit Schleife am Po trug Frau Geiss nicht viel Stoff am Leib.

Und was sagte Robert Geiss zu seiner halbnackten Braut? "Als er bei einem Essen um meine Hand angehalten hatte, habe ich ihn gefragt, wie er mich am liebsten heiraten würde - und seine Antwort habe ich dann in die Tat umgesetzt!" erzählt die zweifache Mutter.

Die Geissens sind seit 22 Jahren verheiratet

Wer nun denkt, bei dem Brautkleid ging es in der Hochzeitsnacht rasch zur Sache, den belehrt Carmen Geiss eines Besseren. "So einfach habe ich es Robert mit dem Ausziehen nicht gemacht! Es gab hinten am Rücken circa 100 kleine Perlen, die man öffnen musste, um aus diesem Kleid herauszukommen", sagte Geiss der "Bild". Dass ihre Ehe seit nunmehr 22 Jahren hält, da ist sich Carmen Geiss sicher, verdankt sie auch ihrem ungewöhnlichen Hochzeitskleid.

 

jum