HOME

Charlie Sheen nahm Steroide: Der "Indianer von Cleveland" war gedopt

US-Schauspieler Charlie Sheen nahm für seine Rolle in dem Baseballfilm "Indianer von Cleveland" von 1989 Steroide. Warum, erklärte er der Star in einem Interview.

Neueste Enthüllung des US-Schauspielers Charlie Sheen: Als er 1989 einen Baseballspieler in "Die Indianer von Cleveland" spielen sollte, brachte er sich mit Steroiden in sportliche Form.

"Sagen wir mal, ich habe mein Leistungsvermögen etwas gesteigert", erklärte er dazu im Interview mit dem Magazin "Sports Illustrated", versichert jedoch: "Das war das einzige Mal, dass ich Steroide genommen habe."

Sechs oder acht Wochen lang habe er Doping-Mittel genommen, die sich allerdings nicht nur auf seine sportlichen Fähigkeiten, sondern auch auf seine Stimmung auswirkten. Dass er während der Dreharbeiten außerdem einen unvorteilhaften Haarschnitt tragen musste, trieb ihn schließlich zur Weißglut, wie er weiter verrät. "Ich mochte die Frisur nicht, weil ich dafür ständig Kommentare in irgendwelchen Bars erntete", berichtet der Hollywood-Star. "Damit musste ich mich sowieso schon immer rumschlagen. Beides zusammengemischt hatte natürlich den ein oder anderen Faustkampf zur Folge."

Im Laufe seiner Karriere griff Sheen indes nicht nur zu Steroiden, sondern machte auch Schlagzeilen durch seinen Drogen- und Alkoholmissbrauch und wurde Anfang des Jahres aufgrund seines skandalösen Lebensstils und seines Zwists mit dem Serienschöpfer von "Two and a Half Men", Chuck Lorre, #link; http://www.stern.de/1680461.html;aus der TV-Show geworfen#.

Trotz seiner Eskapaden scheint es für ihn beruflich inzwischen wieder bergauf zu gehen, denn wie nun berichtet wurde, unterzeichnete er jüngst einen Vertrag mit dem Unternehmen Lionsgate Television, das ihn zum Star einer neuen Sitcom machen will. Ein Insider enthüllte gegenüber 'RadarOnline.com': "Charlies Charakter wird dem, den er in 'Two and a Half Men' spielte, sehr ähnlich sein, aber die Show wird viel gewagter."

In 'Two and a Half Men' wird seine Figur derweil ums Leben kommen und durch Ashton Kutcher in einer neuen Rolle ersetzt werden.

tmm/Bang
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.