HOME

Cindy aus Marzahn: Die rosa Pummelfee erobert den Broadway

Sie wird die Cindy from Marzahn: Komikerin Ilka Bessin tritt ab Sommer am Broadway auf. Die geschasste "Wetten, dass ..?"-Co-Moderatorin will die Amerikaner mit Denglish zum Lachen bringen.

Not every Prince comes on a Horse: So oder so ähnlich dürfte ihre neue Show am Broadway heißen. Ilka Bessin, besser bekannt als Cindy aus Marzahn, tritt ab Juni in New York auf. Das könnte der Beginn einer großen US-Karriere sein.

Wie die Zeitung "Bild am Sonntag" berichtet, plant die Komikerin zunächst fünf Abende an einem Broadway-Theater. Außerdem will die 42-Jährige verschiedene US-Talkshows besuchen. Bereits in den kommenden Wochen werde sie nach New York reisen, um sich vor Ort umzusehen. "Ich muss checken, ob die einen ordentlichen Buletten-Salat auf die Reihe kriegen und ob die Bühnen-Bohlen stark genug sind", witzelt sie.

"New York Times" feierte Bessin

Für New Yorker Comedy-Fans ist die pummelige Berlinerin keine Unbekannte. Bereits im Dezember 2012 widmete die renommierte US-Zeitung "New York Times" Bessin einen Artikel und lobte sie für ihren originellen Prekariats-Humor und ihren eher zufälligen Aufstieg von der armen ostdeutschen Köchin zur gefeierten Künstlerin.

Cindy aus Marzahn ist nicht die erste deutsche Komikerin, die in den USA zu sehen ist. Bereits ihr bayrischer Kollege Michael Mittermeier zog erfolgreich mehrere Monate durch kleine New Yorker Stand-Up-Clubs und trat auf dem berühmten "Just for Laughs Festival" in Kanada auf.

Chance auf US-Karriere

Nachdem Bessin im vergangenen Jahr als "Wetten, dass ...?"-Co-Moderatorin geschasst wurde und ihre neue Show auf Sat.1 floppte, bietet sich mit ihrem Broadway-Debüt eine einmalige Chance, in den USA durchzustarten. Das amerikanische Publikum will die gebürtige Wilmersdorferin mit Denglish - einer Mischung aus Deutsch und Englisch - zum Lachen bringen.

Eine gehörige Portion Berlinerisch dürfte bei Cindy aus Marzahn auch dabei sein. Weeste, what?

mai
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.