HOME

Auf Instagram: "Sind nicht hirnamputiert": Daniela Katzenberger ärgert sich über Corona-Kritik zu ihrem Bild

Auf Instagram hat Daniela Katzenberger ein Foto ihrer Tochter Sophia und deren Oma geteilt. Dafür wurde die 33-Jährige scharf kritisiert – und wehrt sich nun. 

Daniela Katzenberger ärgert sich über Corona-Kritik

Daniela Katzenberger ärgert sich über Corona-Kritik zu ihrem aktuellen Instagram-Bild

Picture Alliance

Daniela Katzenberger teilt auf Instagram gerne Einblicke in ihr Familienleben. So postete sie auch kürzlich wieder ein Bild, auf dem man Tochter Sophia und deren Oma Ingrid Cordalis in enger Umarmung sieht. Dazu schrieb die 33-Jährige: "Frau und Fräulein Cordalis." 

Das auf den ersten Blick harmlose Bild erntete dennoch viel Kritik ihrer Follower. Einige User machten die "Katze" darauf aufmerksam, dass so enger Körperkontakt mit den Großeltern vermieden werden solle, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern und vor allem um die Älteren, die zur Risikogruppe gehören, zu schützen.

Daniela Katzenberger, die wie so oft daraufhin die Kommentarfunktion unter dem Posting deaktivierte, erklärte nun in ihrer Instagram-Story: "Ich hätte echt nicht gedacht, dass ich mal einen Shitstorm bekomme, weil ich ein Bild mit Sophia und ihrer Oma poste. Leute, beruhigt euch, wir gehen nicht einmal mehr aus dem Haus und sitzen den ganzen Tag zu Hause. Wir sind auch nicht leichtsinnig oder hirnamputiert … aber trotzdem 'danke' für die teilweise echt bösartigen Hinweise, dass wir Lucas' Mutter nicht krank machen sollen." 

Wegen des Coronavirus: Daniela Katzenberger verzichtet erst einmal auf Werbung 

Ebenfalls in ihren Instagram-Stories erklärte Daniela Katzenberger zuvor, sie wolle wegen der aktuellen Situation erst einmal auf Werbung auf ihrem Instagram-Kanal verzichten. "Irgendwie fühlt sich das im Moment für mich nicht richtig an euch Produkte vorzustellen, wenn ich weiß, dass ihr gerade ganz andere Sorgen habt", begründete sie unter anderem ihre Entscheidung und sagte weiter: "Viele Betriebe gehen bankrott ... und irgendwie ist das für mich kein schönes Gefühl, euch da Produkte vorzustellen." Und: "Ich kann euch nicht lustig Produkte empfehlen, wenn ich weiß, dass es euch scheiße geht. (...) Ihr braucht auch bestimmt keine Rabatt-Codes von mir, wenn ihr nicht mal Klopapier daheim habt."

Daniela Katzenberger

Allerdings versprach sie: "Wenn ich das Feeling habe, es hat sich wieder eingependelt und euch geht es gut, dann kann ich das auch wieder mit viel mehr Freude machen." Die 33-Jährige zeigte sich aber auch genervt von der Corona-Berichterstattung, die ihr Ehemann Lucas Cordalis regelmäßig vor dem Fernseher verfolge: "Ich hab' auch schon gesagt: 'Von mir aus guck halt mal 'nen Erotikfilm, aber Hauptsache kein Virus-TV mehr.' Da wird man ja bekloppt!", erklärte sie. 

Verwendete Quelle: Instagram Daniela Katzenberger

maf